Be my Master

Wage den Weg in diese Eliteinternat und entdeckte was es heißt ein Honey oder ein Master zu sein.
Be My Master 2.0 neu xD ->http://be-my-master.forumieren.com
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Santiago und Amilia's Zimmer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Santiago
White Jackal
White Jackal
avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 20.03.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe:
Master/Honey von: Amilia

BeitragThema: Santiago und Amilia's Zimmer   So März 21, 2010 2:12 pm

das Eingangsposting lautete :

Santiagos Zimmer ist insgesammt dunkel betäfelt, man kommt sich vor wie in einer dieser altenglischen Häusern. Wenn man zur Seite blickt, sieht man ein großes, ledernes, braunes Sofaset, das recht einladend wirkt, und auf dem Glastisch stehen immer frische Sonnenblumen,die so gar nicht zum Rest der Einrichtung passen wollen. Die Samtgardinen sind meistens zugezogen, außer beim großen Fenster im Wohnzimmer. Da Santiago sehr viel wert auf Komfort legt, hat er auch einen kleinen Whirpool und ein großes Doppelbett. Das Zimmer des Honey besteht aus einem weichen Einzelbett, ein dunkler Schreibtsich mit Stuhl und einen Schrank für die wenigen Habseligkeiten dieses.


Zuletzt von Santiago am Di März 23, 2010 11:45 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Amilia
Dreaming Angel
Dreaming Angel
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 21.03.10
Ort : MV

Charakter der Figur
Alter: 18
Größe: 1,70
Master/Honey von: Santiago

BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   Sa Jun 12, 2010 11:19 pm

Amilia machte seelen ruhig das Frühstück. Sie bemerkte wie Santiago herein kam. Kurz sah sie ihn an und lächelte. Er hatte sich nicht umgezogen aber das musste er auch nicht wenn es ihm nicht gefiel und er es so besser fand. Sie wandte sich den Frühstück zu. Sie war schon fast fertig da fragte er was es wohl gab. Sie dachte einen Moment nach ob sie sagen sollte das es eine Überraschung war aber nein. "Spiegelei auf Toast und ein Sandwich" sagte sie und lächelte. Es freute sie das ihm ihr Haar gefiel so wie es war. Sie wurde etwas rot und lächelte in sich hinein. Warscheinlich würde sie es jetzt öfter so tragen. "Fertig" sagte sie dann grinsend und nahm die heiße Pfanne vom Herd und legte sie auf die mit einem Toast und einem Sandwich versehenen, von ihr vorbereiteten Teller. Dann noch etwas würzen und fertig. Dann nahm sie die Teller und brachte sie an den Tisch. Das Spiegelei duftete lecker. sie hoffte es schmeckte ihm. Sie wollte ihn gewisser maßn verwöhnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santiago
White Jackal
White Jackal
avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 20.03.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe:
Master/Honey von: Amilia

BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   Mo Jun 21, 2010 3:11 pm

Santiago lächelte Amilia zurück, wenn es auch ein eher melancholisches und trauriges Lächeln war, aber er war nicht die Sorte Mensch für ein strahlendes, blitzendes Lächeln- außer sein Hundegrinsen, aber man konnte nicht behaupten, dass es ein sonderlich aufrichtiges oder reines Lächeln war. Meist hatte er dann etwas ausgefressen. Auf ihre Worte knurrte sein Magen, als wolle er antworten, und er ging kurz zum Bad, um sich den Morgenschweiß vom blassen Leib zu Duschen. So nahm er sich noch ein Hemd und eine Hose, und eine frische Unterhose, er sah schon fast seine mahnende mamá vor sich, Hose herunter, unterhose herunter, und ab in die Dusche. Das kurz verlängerte sich aber um Stunden, weil er es so angenehm unter dem heißem Wasser fand. Sein Frühstück dürfte inzwischen kalt sein...arme Amy. Nun ja, essen würde er es trotzdem, er hatte einen Bärenkohldampf.
-"Lo siento. Entschuldige. Wenn. Ich. In. Die. Dusche. Komme. Kriegen. Mich. Keine. Zehn. Pferde. Da. Heraus" versuchte er ihr zu erklären, und aß hungrig das Frühstück. Dann schielte er aus seinen blutroten Augen zu ihr hin. "Isst. Du. Nichts?" erkundigte er sich gehemmt und ein wenig zerstreut. "Y gracias" fügte er hinzu, bevor er weiteraß. Es war zwar kalt, aber es schmeckte ihn trotzdem köstlich. Er hatte nun einmal ein sehr gesunder Apettit, wie sie schon einmal sehen durfte, im Café.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amilia
Dreaming Angel
Dreaming Angel
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 21.03.10
Ort : MV

Charakter der Figur
Alter: 18
Größe: 1,70
Master/Honey von: Santiago

BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   Di Jun 22, 2010 9:29 pm

Amilia kicherte leise als sie das Knurren von Santiagos Magen vernahm. Er hatte wirklich hunger also war es wohl Zeit für das Frühstück. Doch zu vor wollte Santiago anscheinend Duschen gehen. Er verschwand in das Badezimmer und kurz darauf hörte man die Dusche. Amilia setzte sich in der Zeit an den Tisch um zu warten. Es wäre unhöflich ohne ihren Master anzufangen. Doch was sie nicht ahnte war das es so lange dauern würde. Zwischendurch stand sie immer mal wieder auf, stand an der Tür und sagte rief leise seinen Namen aber es schien als hörte er sie nicht. Sie wollte ihn auch nicht stören. Sie machte sich langsam sorgen als er endlich aus der Dusche kam. Sie atmete erleichtert auf. "Verstehe. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht. Jedenfalls wollte ich nicht ohne dich anfangen zu essen." Sagte sie und setzte sich zu ihm. Es war nicht sonderlich schlimm es kalt zu essen. Ein Sandwich aß man für gewöhnlich ja auch nicht warm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santiago
White Jackal
White Jackal
avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 20.03.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe:
Master/Honey von: Amilia

BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   So Jul 11, 2010 3:29 pm

Santiago hatte ein ernsthaft schlechtes Gewissen, das er Amy solange hatte warten lassen...er war es nur nicht gewöhnt, das es Leute gab, die auf ihn warteten, und eine sehr schwache Röte durchzog Santiagos blasse Wangen, schuldbewusst schaute er sich um, bloß nicht seinen Honey.
-"Du. Musst. Dir. Doch. Keine. Sorgen. Machen. Und. Du. Hättest. Auch. Nicht. Warten. Müssen...danke" entschuldigte er sich und bedankte er sich zugleich, bevor er anfing, ordentlich zu Essen. Nun ja, es konnte auch gleich als Mittagessen durchgehen...Santiago fühlte sich selten wegen irgendetwas schuldig. Aber das war nun einer dieser Momente. Mit seinen Bärenapettit fing er an, das Essen in schnellen Bissen zu verschlingen, er hatte wirklich einen sehr gesunden Apettit, wie seine mamá immer wieder sagte. Als er fertig war, stützte er, faul wie er war, seinen Kinn auf dem Rand des Tisches, und lugte mit seinen rubinroten Augen durch seine langen, weißen Haare hindurch, die an seinen Seiten hinabglitten wie blütenweiße, zerfetzte Seidenvorhänge. Er hatte schon eine Idee, wie er es wieder gutmachen konnte, geduldig wartete er, bis sie zu Ende gegessen hatte. Santiago fragte sich, wann hier wohl das Schuljahr anfing...er würde wohl Morgen in den Klassenzimmern vorbeischauen, natürlich mit Amy. Und dann würde er eine Blitzdusche einlegen. Hinein, und wieder hinaus. Santiago nahm sich das wirklich immer wieder vor. Aber es fehlte ihn an Willenstärke dafür. Er beobachtete Amy beim Essen. Ihm war sehr wohl bewusst, wie unhöflich das fand, aber er schaute gern Amy an. Auch beim Essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amilia
Dreaming Angel
Dreaming Angel
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 21.03.10
Ort : MV

Charakter der Figur
Alter: 18
Größe: 1,70
Master/Honey von: Santiago

BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   Di Jul 27, 2010 11:30 am

"Aber wenn du sagst das du gleich wieder da bist und dann so lange weg bleibst mach ich mir nunmal sorgen und ich wollte das erste gemeinsame Frühstück auch gemeinsam mit dir essen." erklärte sie ihm kurz und aß dann weiter. Es war zwar schon etwas langweilig gewesen so lange zu warten aber sie hatte es nicht anders gewollt. Sie war ihn auch nicht böse. Sie hoffte das es ihm schmeckte auch wenn es kalt war. Man konnte es natürlich auch kalt essen aber frisch und warm war es doch besser. Aber Morgen würde es bestimmt klappen. Es machte sie etwas nervös wie er ihr zu sah aber sie versuchte sich davon nicht stören zu lassen und aß in Seelenruhe auf. Dann stand sie auf um den Tisch abzuräumen. Erst nahm sie ihren Teller dann den von Santiago. "Ich hoffe es hat dir trotzdem geschmeckt" sprach sie lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Santiago
White Jackal
White Jackal
avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 20.03.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe:
Master/Honey von: Amilia

BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   Do Aug 12, 2010 9:05 pm

Sorgen? Santiago hob eine schneeweiße Augenbraue, und schielte durch die nassen, weißen Haare, die schon fast durchsichtig wirkten, zu ihr hindurch, die schmalen, rubinroten Augen blickten sie fragend an, bevor er wieder seinen Blick senkte, ja, selbst seine Wimpern waren weiß. Sorgen. Seine Eltern machten sich die ganze Zeit über Sorgen, und das nur, weil er ein Albino war. Es war nicht gut, wenn man sich so viel Sorgen um ihn machte. Da würde man ja nie mehr aus den Sorgen machen herauskommen bei ihm. Und vor allem wegen so etwas. Aber gleichzeitig. Erstes gemeinsames Frühstück. Das war schon ziemlich süß von ihr.
-"Musst. Du. Nicht" brummte er mit seiner tiefen Bassstimme und spielte mit der Gabel in der Hand herum. "Du. musst. Dir. Keine. Sorgen. Machen" versicherte er ihr. "Pero gracias" (aber danke) murmelte er ein wenig betreten. Er und betreten. Santiago wunderte sich, dass er das noch erleben durfte. So stand er auf, beugte sich über den Tisch, um ihr die violetten Haare in einer freundlichen, wenn auch etwas plumpen Geste zu zerzausen."Ja. Es. Hat. Geschmeckt. Und. Wenn. Man. Weiß. Das. Jemand. Auf. Dich. Wartet. Schmeckt. Es. Sogar. Noch. Besser" bekundete er mit einem kaum merklichen Lächeln, bevor auch er sich erhob, sie kurz beim abspülen beobachtete -Santiago war einfach zu faul für solche nervigen Dinge wie Hausarbeiten, da war er froh, dass er einen Honey hatte, der das für ihn erledigte, und winkte Amilia zu sich. "Ich. mache. Es. Wieder. Gut" versicherte er ihr, ging hinaus aus der Küchentür zur Eingangstür. "Kommst. Du?" fragte er über der Schulter, und wartete geduldig, bis sie ihm folgte.

tbc: verlassener spielplatz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amilia
Dreaming Angel
Dreaming Angel
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 21.03.10
Ort : MV

Charakter der Figur
Alter: 18
Größe: 1,70
Master/Honey von: Santiago

BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   Fr Aug 13, 2010 2:20 pm

Als er ihr die Haare zerzauste hatte sie einen leicht komischen blick drauf aber sie war sich sicher das er wusste das sie ihm sowas nicht übel nahm. Also machte sie erstmal in ruhe den Abwasch zu ende. "Ist ok. Immerhin ist ja nichts passiert" sagte sie mit einem ein wenig selbst beruhigendem Klang in der Stimme.
Das es ihm geschmekct hatte freute sie natürlich und als er sagte das es sogar noch besser schmeckte wenn jemand auf einen wartete, fand sie das sehr süß von ihm und lächelte.
"Ich bin gleich soweit" sagte sie dann als er aus der Küche trat. Sie machte sich nur schnell die Haare ein bischen zurecht, sonst würde man sie sicher komisch ansehen wenn sie so mit zerzausten Haaren durch die Gegend wanderte. "Fertig" kam dann schnell aus ihren Munde und sie tappste eilig zu Santiago um ihn zu folgen. Sie musste zugeben sie war schon neugierig wie er das wieder gute machen wollte.

tbd: Verlassener Spielplatz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Santiago und Amilia's Zimmer   

Nach oben Nach unten
 
Santiago und Amilia's Zimmer
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Be my Master :: Das Wohnhaus :: Master und Honey Wohnflügel-
Gehe zu: