Be my Master

Wage den Weg in diese Eliteinternat und entdeckte was es heißt ein Honey oder ein Master zu sein.
Be My Master 2.0 neu xD ->http://be-my-master.forumieren.com
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hotaru Waite [Master]

Nach unten 
AutorNachricht
Hotaru
Team +.+
Team +.+
avatar

Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 04.05.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,72
Master/Honey von: Vincenzo

BeitragThema: Hotaru Waite [Master]   Di Mai 04, 2010 10:38 pm



Spoiler:
 

Allgemeine Daten


Lehrer:? Nope

Nachname: Waite (Yamamoto)
Vorname: Hotaru (Glühwürmchen)
Spitzname: Gibt es bis jetzt noch nicht
Alter: 17
Geschlecht: Männlich
Sexuelle Neigungen: Homosexuell
Master, Honey oder Schüler?: Master

Bist du ein Master? Welche Blume willst du auf deinem Ohrring haben:? Kornblume
Spoiler:
 


Körperdaten/Aussehen


Statur: Hotaru ist recht Schmächtig hat nicht mal ansatzweise breite schultern, gar nicht Typisch für einen Jungen Mann.
Gewicht: 52 kg (Aufgrund das er ständig Krank ist wenns nicht ok ist änder ich es.)
Körpergröße: 1,73
Besondere Merkmale: Wirkt sehr Kränklich und trägt meistens eine Bräunliche Ballonmütze ebenso wie das er fast immer Handschuhe trägt.
Grund:
Spoiler:
 

Kleidungsstil: Schlicht und einfach


Persönlichkeit


Charaktereigenschaften:
Hotaru ist ein sehr zurückgezogener, der gerne alleine ist aber zu gleich die Einsamkeit hasst. Was natürlich ein Widerspruch in sich ist, ebenso ungern lässt er sich Helfen. Der Junge Mann ist vorsichtig und Misstraut anfangs jeden. Er Lebt nach einer Einstellung die wohl die Einfachste für ihn ist, „Lass dir keinen Wichtig werden und sie können dich nicht verletzen.“ Natürlich kann auch dies bei seinen Widersprüchlichen Charakter anders kommen. Er ist eigensinnig und macht meistens das Gegenteil von dem was er soll. So lässt er auch oftmals seine Medikamente weg, die eigentlich die Schmerzen lindern sollten.Denn er mag es zu Spüren das er noch Lebt, denn das gibt ihn Hoffnung – und was wäre denn da besser als Schmerzen?

Stärken:
# Treu
# Kann sich verdammt viel merke
# Gib nicht oft nach
# Kommt sehr gut in der Nacht klar
# Hört gerne anderen zu
# Erträgt Schmerzen gut
# Ist sehr eigensinnig
# Hat keine Angst vor den Tod

Schwächen:
# Hat keine große Ausdauer
# Schwächlich
# Bricht Körperlich schnell zusammen
# Ist manchmal zu sehr auf eigene Schmerzen aus
# Widerspricht sich selbst zu oft da oft alleine ist und es dann doch hasst
# Lebt bewusst in seiner eigenen Welt
# Ignoriert oftmals mit Absicht seine Umgebung
# Denkt fast immer nur an sich selbst (Er ist so mit Egoistisch)
# Melancholisch
# Missachtet oft Anweisungen

Vorlieben
# Vollmond Nächte
# Lotus
# Raben
# Zuneigung (Auch wenn er es niemals zugeben würde)
# Schmerzen

Abneigungen:
# Seine Hände
# Mitleid
# Nervensägen
# Vorurteile
# Durchdringende Blicke
# Tränen vergießen

Lieblingsfach:
Er hat kein bestimmtes

Fächer:(Nur für Lehrer) -

Vergangenheit/Familie


Herkunft: Japan
Vergangenheit:
Hotaru wurde in einer recht armen Familie geboren, die weder Geld, Mittel - noch Wege hatte ein Kind zu ernähren. Als heraus kam, dass er auch noch schwer krank war, und sie ihn nicht einmal Behandlungen zu kommen lassen konnten, so haben sie diese Krankheit einfach 4 Jahre lang unbehandelt gelassen. Sie waren so oder so schon hoch verschuldet und so kam es dazu, dass auch die Schuldeneintreiber eines Tages vor der Türe standen und mächtigen Druck machten. Die Eltern, die total überfordert mit ihren Kind waren, ließen sie Hotaru knapp eine Woche links liegen, bevor sie sich dazu entschieden hatten ihren eigenen Sohn, ihr Fleisch und Blut, auszusetzen. Das es an jenem Tag sehr regnerisch gewesen war, war ihnen da mehr als egal. [..] Keine zwei Stunden war Hotaru da draußen und ein Mann mittleren Alters tauchte dort auf, er war auf einer Geschäftsreise in Japan unterwegs, und fand den Jungen. So wie er war konnte er ihn mit seinen Gewissen nicht dort liegen lassen. Dazu war er zu gütig, so brachte er den Kleinen in ein Krankenhaus.
Wie es nicht anders zu erwarten war, waren seine Eltern nicht einmal auffindbar. Und krankenversichert war der Junge auch nicht, da seine Familie es sich nicht leisten konnte. Die Ärzte kannten ihn immerhin, und dennoch haben sie ihren Job getan und ihn erst einmal geholfen. Ein paar Tage später erkundigte sich der Ausländer nach den armen Jungen und er erfuhr, dass er wohl in ein Heim kommen wird, seine Eltern haben ihn offiziell weg genommen bekommen – nachdem sie ihn so Herzlos auf der Straße aussetzten.

Der gutherzige Ausländer kam den Jungen immer öfter besuchen, so lange er dort im Krankenhaus war und hörte, dass er eine unheilbare Krankheit hat, bekam der Unternehmer einfach nur großes Mitleid, er hatte den Knirps ins Herz geschlossen gehabt, und da traf ihn diese Tatsache, das er irgendwann seiner Krankheit erliegen würde irgendwie doch schon.
Syrius, so war der Vorname des Mannes, überlegte eine ganze Zeit lang, was er tun sollte. Letzten ends traf er eine Entscheidung gegen seine Familie und nahm den Jungen auf, nicht nur das, er Adoptierte ihn sogar. Er wollte diesen kleinen Jungen den er so in sein Herz schloss nicht einfach nur in Dreck leben lassen, oder in kleinen Mitteln von einen Heim. Das kam für den Milliarden schweren Mann gar nicht in Frage, vor allen, da er ihn Monate lang ab und an besuchte. Nach knapp einen Jahr war es dann endlich so weit und er war bei ihn. Der gebürtige Amerikaner nahm den Jungen erstmal mit nach Florida. Und überließ ihn erst einmal dort den Ärzten es war doch nicht möglich das keiner seine Krankheit kannte, damit fand sich der Ziehvater einfach nicht. [..]

Die Jahre vergingen und der Kranke Junge wuchs auf, wenn auch die meiste Zeit in Krankenhaus, er konnte nicht wie die anderen einfach nach draußen und Spielen. Das war ihn nicht vergönnt – so hatte er sich mit den Büchern seines Ziehvaters vergnügt und lernte, es war die einzige Beschäftigung die er hatte, zu den Zeiten, wo er Bettruhe halten musste. Ohne es zu merken fing Hotaru an in seiner eigenen Welt zu Leben. Er lächelte nicht, er hatte keinen Grund dazu, er wurde ohne es zu wollen zu einem melancholischen Menschen.
Als Hotaru 13 Jahre alt war und dieses Krankenbett satt hatte, entschloss er sich dazu die Medizin studieren zu wollen und setze sich das Ziel, so lange durch zu halten bis er sich selbst Helfen konnte. Er hatte eine Macke, er ließ sich nicht gerne Helfen, was nur alles schwerer machte, da er oft zusammenbricht.
Und zu seinem Leid musste er auch öfter Blut husten, die Kinder mit denen er versuchte Kontakt aufzunehmen, schreckte dieses ab, da sie ihn als nicht würdig sahen mit ihnen zu Spielen.

Auch die Familie, in der ihr nun war, konnte er nie so richtig Kontakt aufbauen, der einzige der zu ihn richtig Zugang hatte war Syrius, was wohl daran lag, dass er der Einzige war der ihn besuchen kam. Den Rest dieser großen Familie war er egal, er war nur ein Bengel der aufgenommen wurde - aus Mitleid. Der Drache der Familie, seine Mutter wider willen, würde ihn am Liebsten endlich unter die Erde bringen. So wie die meisten anderen sah sie das.
Es war ihn zwar egal, da er ehe mehr oder weniger in seiner eigenen Welt lebte, doch machte ihn sein Körper immer wieder zu Schaffen, sodass er unweigerlich auch bei sich zu Hause oft zusammenbrach. Und es keinen wirklich kümmerte, wenn Syrius nicht da war. Das war wohl auch der Grund, warum er beschloss mit ihn zurück nach Japan - seiner Heimat - zu gehen, so musste der Mann zwar immer wieder Pendeln, doch konnte sein gutes Herz, so etwas nicht ertragen wie seine eigene Frau und seine Kinder die alle schon erwachsen waren, über ihn so redeten. Und ihn so behandelten. So lebte Hotaru bis zu seinen 17 Lebensjahr in Japan, bis sein Ziehvater entschloss sich ihn auf ein Internat zu schicken was in England war, was mit seinen Ruf selbst ihn erreichte. Außerdem sollte Hotaru endlich mal unter Menschen sein, und nicht immer zu Hause lernen. Da auch das Krankenhaus sein Ok gab, so lange der Junge seine Medikamente einnahm und er so wenigstens seinen Schmerz im Griff halten könnte, war es ihn erlaubt. Es passte ihn zwar nicht, aber er wollte den Mann, der ihn aufzog diesen Wunsch erfüllen, egal wie schwer es werden würde. Aber, dass er so etwas wie ein Master werden sollte, machte ihn etwas skeptisch. Wie sagte sein Vater da... „Junge, ich will, dass du Bindungen aufbauen kannst.“ Ja so war sein Wortlaut. Nach langen Diskussionen gab Hotaru nach und akzeptierte auch dieses, auch wenn er eher weniger glaubte das es gut geht, da er wusste wie schwach er ist und schnell umkippen würde. Glaubte nicht mal daran, dass jemand mit so etwas klar kommen würde.

Krankheits grund:
Spoiler:
 

Sonstiges


Nebencharaktere von?: Alessio | Raquel
Wer ist das auf den Ava?: Yoite Nabari no Ou

Regeln/Storyline gelesen?:
[richtig]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seline
Team *.*
Team *.*
avatar

Anzahl der Beiträge : 373
Anmeldedatum : 17.04.10

Charakter der Figur
Alter: 16
Größe: 1,56 m
Master/Honey von: Lestat de Robespierre

BeitragThema: Re: Hotaru Waite [Master]   Di Mai 04, 2010 10:42 pm

angenommen^^

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Hotaru Waite [Master]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [YouTube] Master & Apprentice - deutsche Videospielberichte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Be my Master :: Charakterbereich :: Master :: Master Mit Honey-
Gehe zu: