Be my Master

Wage den Weg in diese Eliteinternat und entdeckte was es heißt ein Honey oder ein Master zu sein.
Be My Master 2.0 neu xD ->http://be-my-master.forumieren.com
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Arthur Innozenz Kasper Leopold Lilieschattenberg von Bayern

Nach unten 
AutorNachricht
Arthur
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 05.05.10

Charakter der Figur
Alter: 14 Jahre
Größe: 1,53 m
Master/Honey von: Alicia Maria Janine Nightingale

BeitragThema: Arthur Innozenz Kasper Leopold Lilieschattenberg von Bayern   Mi Mai 05, 2010 11:29 am


Lehrer:?

Nachname: Lilienschattenberg von Bayern
Vorname: Arthur Innozenz Kasper Leopold
Spitzname: Engelskind; Wunderkind
Alter: 14 Jahre
Geschlecht: Männlich
Sexuelle Neigungen:Hetero
Master, Honey oder Schüler?: Master

Welche Blume willst du auf deinem Ohrring haben:? Schwertlilie / Iris
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/56/Iris_versicolor_1.jpg

Die Schwertlilie ist das Symbol der Unschuld und Reinheit, ideal für das Engelskind. Ironischerweise stammt auch der Nachname der Familie, Lilienschattenberg von eben jener Blume. Eine Legende besagt das auf dem Berg wo einst das Schloss der Familie erbaut worden ist eine besondere Art dieser Blume im Schatten erblühte. Bis heute noch sagt man die Familie würde diese Blumen schützen.

Körperdaten/Aussehen



Statur: Er ist von eher kleiner Statur, nicht besonders kräftig und eher verletzlich. Nichtsdestotrotz hat er in seinem Gang etwas stolzes was sich nicht widerlegen lässt. Er wirkt jedoch sehr Feminin ausgelegt und deshalb halten ihn viele erstmal für ein Mädchen, womit er sich jedoch abgefunden hat.
Gewicht: 44 kg
Körpergröße: 1,53 m
Besondere Merkmale: Er ist auffallend klein und trägt steht's eine Sonnenbrille welche die Illusion aufrecht erhallten soll er wäre blind wie es von überall ja geglaubt wird. Ansonsten ist sein mehr als eigentümlicher Kleidungsstil auch ein Merkmal für sich.
Kleidungsstil: Sein Kleiedungstill ist ziemlich eigenwillig und hat dennoch etwas Edles an sich. In Bezug auf Klamotten hat er jedoch kein eigenes Meinungsrecht, er geht nicht weil er es will so auffallend umher, sondern weil er es muss. Dabei sind einige Elemente der Renaissance enthalten.


Persönlichkeit

Charaktereigenschaften: Arthur ist eher ruhig, was zum einen daran liegt das er die englische Sprache nur in Bruchstücken beherrscht, zum anderen da er es gewohnt ist immer nach der Pfeife seiner Eltern zu tanzen die ihren kleinen Sohn so unschuldig hinstellen wollen wie möglich, immerhin ist das gute Publicity, nicht wahr? Wenn er etwas befiehlt erwartet er, dass es auch gemacht wird und er ist überraschend gut in der Rolle als blinder Junge. So geht er nirgendwohin, in der Öffentlichkeit versteht sich, wenn ihn nicht irgendjemand führt. Nichtsdestotrotz hat auch er seine Vorlieben die alle im Bereich der Musik liegen, ob tanzen oder musizieren. Hier jedoch hat besonders ein Instrument seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, das Piano. Dieses Musikinstrument ist er bis heute treu geblieben. Man sollte ihn jedoch nicht in Bedrängnis bringen oder ihn mit unangenehmen Fragen löchern denn dann wird der ruhige Junge schnell unsicher und dies macht sich nur mehr als überdeutlich sichtbar. Er hat ein sehr belastendes Problem, einerseits ist er doch recht dominant ausgelegt, anderseits jedoch auch sehr devot und Masochistisch veranlagt und tut was man ihm sagt wenn man es ihm sagt, das bringt nicht selten einige Konflikte zustande. Erwähnenswert wäre noch das er für Süßigkeiten wirklich alles machen würde, sogar einen Mord verüben.
Stärken:
~ Musik
~ schauspielern
~ Intelligent
Schwächen:
~ lügen (das Lügen an sich, darunter ist nicht das Schauspielern zu verstehen)
~ Bricht unter druck leicht zusammen
~ ist eher jemand passives
~ beherrscht die Sprache nur zum Teil
~ tut aufgrund der Vergangenheit was man ihm sagt, in den Meisten Fällen
~ unsportlich
~ Süßigkeiten
Vorlieben
~ Musik
~ Ruhe und Frieden
~ lesen
~ gelobt zu werden
~ Süßigkeiten
Abneigungen:
~ Sport
~ Englisch
~ wegen seiner angeblichen Blindheit vernachlässigt zu werden
~ laute, ungehobelte Menschen
~ Dreck
Lieblingsfach: Musik


Fächer:(Nur für Lehrer) ---

Vergangenheit/Familie

Herkunft: München, Deutschland
Vergangenheit: Am 24. August im Jahre 1994 wurde der bereits damals schon eher schmächtige Arthur geboren. Als einer der letzten wirklichen Königskinder mit dem Titel des Prinzen wurde er ein Sinnbild von Reinheit und Unschuld. Immerhin war seine Haut so zart wie Porzellan und sein Haare so blond wie die eines Engels. Dazu erfanden seine Eltern die Lüge ihr Sohn sei blind, nur wenige Menschen hatten zutritt zu ihm und so wusste kaum einer das dies nicht wahr ist. In Wahrheit diente auch dies lediglich der Illusion ihres reinen Sohnes der von jeglichen schlechten Dingen ferngehalten werden sollte. Ohne funktionierende Augen konnte er somit nie den Sünden verfallen wie andere, zum Beispiel Damen und Alkohol. Wer würde seinem blinden Sohn denn schon solche Gefahren aussetzen. Außerdem erzeugte dies etwas wie ein Mitleidsfaktor denn die Familie durchaus zu nutzen wusste. Als der 'blinde' Junge dann vier Jahre alt war brachten speziell ausgesuchte Musiker ihm das Klavier spielen bei, diese waren ein Teil der eingeweihten Personen die von dem dunklen Geheimnissen der Familie Lilienschattenberg wussten. Überraschenderweise lernte Arthur das musizieren schnell, schneller als einige andere Dinge, so interessierte ihn zum Beispiel die Englische Sprache überhaupt nicht und selbst lesen und schreiben waren eher zweitrangig. Den beiden königlichen Eltern konnte dies aber nur recht sein, sie sahen auch dies als eine Werbekampagne für sich und ihren Sohn an. Der 'blinde Pianist' so lautete seine offizielle Bezeichnung in den Zeitungen der Welt. Er galt als ein Wunderkind, im Alter von sechs Jahren trotz Blindheit bereits vor gefüllten Hallen zu spielen und dies auch noch so unglaublich gut.
Man könnte fast denken alles ging nach plan. Mit sieben Jahren war es für die reichen Eltern kaum noch ein Problem ihren Sohn auch mal raus zu lassen, er war sehr überzeugend und keiner schöpfte je verdacht. Diese Zeit jedoch hinterließ für später einige Spuren, zum Beispiel befolgte er auch später noch alle Befehle die man ihm erteilte. Doch zurück zu seiner Vergangenheit. Durch diese Lebensweise hielten viele Kinder von ihm Abstand, sie waren es nicht gewohnt mit jemandem behinderten zu spielen, er wuchs in Einsamkeit auf die ihm augenscheinlich kaum was ausmachte. In Wahrheit isolierte er sich und wurde stiller, beschäftigte sich mit der Musik und Büchern. In den späteren Jahren, so ab seinem elften Lebensjahr, dann auch wieder mit der Sprache Englisch die er jedoch eher schleppend übte und sogar über längeren Zeitraum völlig links liegen ließ. Es gab für den Jungen einfach wichtigeres. Doch immerhin beschäftigte er sich in anderen Bereichen des Lebens ausführlich. Oder er las darüber zumindest einige Bücher.
Mit vierzehn Jahren kamen seine Eltern dann auf die Idee ihn in diese spezielle Schule zu schicken. Er solle dort einen eigenen, man könne es schon fast Diener nennen, Honey bekommen. Zumindest seine Eltern reizte dieser Gedanke und so schrieben sie ihn dort ein. Es versteht sich von selbst dass er die Rolle des Blinden weiter spielen musste, es durfte lediglich sein Honey davon wissen das er nicht wirklich blind war, denn ansonsten konnte es sich leicht herumsprechen und die Wahrheit würde der Familie nur schaden. Wie man es von Arthur erwarten konnte stimmte er bei allem zu, auch wenn er selbst eher weniger davon begeistert war.

Sonstiges

Nebencharaktere von?: Lestat de Robespierre; Apollo de Fillipo
Wer ist das auf den Ava?: Der 'blinde Pianist' Machi Tobaye aus dem Spiel Apollo Justice: Ace Attorney

Regeln/Storyline gelesen?:
[richtig]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seline
Team *.*
Team *.*
avatar

Anzahl der Beiträge : 373
Anmeldedatum : 17.04.10

Charakter der Figur
Alter: 16
Größe: 1,56 m
Master/Honey von: Lestat de Robespierre

BeitragThema: Re: Arthur Innozenz Kasper Leopold Lilieschattenberg von Bayern   Mi Mai 05, 2010 2:34 pm

angenommen

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Arthur Innozenz Kasper Leopold Lilieschattenberg von Bayern
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» “Elterngeldfreibetrag”, mit dem das durchschnittliche Nettoeinkommen, maximal 300 Euro monatlich, nicht auf die Sozialleistungen angerechnet werden
» 1 €uroJobs mit 30 Std. wöchentlich nicht zulässig Hartz IV: Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) mit 30 Stunden wöchentlich sind nicht zulässig Das Landessozialgericht Bayern erachtet so genannte Arbeitsgelegenheiten (also "Ein-Euro-Jobs" als ni
» Und wieder mal die Bayern- Für eine Verfassungswidrigkeit des neuen Regelbedarfsgesetzes gibt es keine Anhaltspunkte Bayerisches Landessozialgericht,Beschluss vom 07.05.2012,- L 11 AS 292/12 B PKH -
» Fahrgemeinschaft von Bayern zur DM
» Bayern Outer Rim Oberpfalz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Be my Master :: Charakterbereich :: Master :: Master Mit Honey-
Gehe zu: