Be my Master

Wage den Weg in diese Eliteinternat und entdeckte was es heißt ein Honey oder ein Master zu sein.
Be My Master 2.0 neu xD ->http://be-my-master.forumieren.com
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Das Schultor

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Luciana
Team *.*
Team *.*
avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 12.03.10
Ort : hinterm Baum

Charakter der Figur
Alter: 16
Größe: 1.56 m
Master/Honey von:

BeitragThema: Das Schultor   Sa März 13, 2010 9:03 pm

das Eingangsposting lautete :

Du gehst einen Schotterweg entlang und entdeckst ein großes goldenes Tor. Es sie sehr prunkvoll aus und hat eine beachtliche Höhe von 3 m. Du kommst näher und das große Tor öffnet sich um dich hinein zu lassen. Aber halt bist du überhaupt Schüler an diesem Eliteinternat, natürlich sonst würdes du gar nicht erst hinein gelassen. Jetzt bist du auf den Schulgelände aber was nun wo gehst du hin? Zu den Klassenräume, den Wohnhäusern oder willst du erstmal die Umgebung erkunden?

Spoiler:
 


Zuletzt von Luciana am So März 14, 2010 2:41 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://be-my-master.forumieren.org

AutorNachricht
Lulu
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 07.04.10

Charakter der Figur
Alter: 38
Größe: 1,79m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   So Jun 06, 2010 6:54 pm

Mit langsamen Schritten, war die werte Lehrerin Lulu unterwegs, nachdem sie von zuhause kam. Der Gestrige Abend war schwer und Anstrengend, doch davon konnte man ihr nichts ansehen. Wie der zufall so will, sieht sie eine neue Schülerin. So könnte sie sich wieder Aufpeppen mit etwas unterhaltung. "Hallo, du bist bestimmt neu hier oder?" Sprach sie das Mädchen an, welches am Schultor stand. "Bestimmt, die Lady Shirley, kann das sein?" Es war immer zum Vorteil, sich nochmal die Papiere durchzulesen um zu sehen wer kommt und geht. Das mädchen Jedenfalls hatt schon ein Sympatischen eindruck. Ein lächelnd konnte man ebenfalls auf Lulus Lippen sehen, was für sie normal war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirley
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 04.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,60
Master/Honey von:

BeitragThema: Re: Das Schultor   So Jun 06, 2010 7:06 pm

Sie schreckte wieder aus ihren Gedanken, als sie eine fremde Stimme hörte. Doch sie fasste sich wieder schnell und drehte sich zu der fremden Frau, während sie sie leicht musterte. "Ehm...", begann sie leise. Schnell räusperte sie sich, damit sie sicherer klang. "Ja, bin ich!", sagte sie schließlich verständlich und nickte ganz leicht. Doch als die Frau ihren Namen aussprach, zog sie eine Augenbraue hoch. //Woher weiß sie meinen Namen? Hat er mich etwa doch schon angekündigt? Dabei hatte er mir versprochen, dass er mir das alles selbst überlässt!//, dachte sie verärgert und machte äußerlich ein leicht, beleidigtes Gesicht. "Ja, ich bin Shirley Wakeshima!", stellte sie sich schließlich, in einen netten Ton vor und verbeugte sich leicht. Als sie sich wieder aufrichtete, sah sie die Frau auf und seufzte leise. "Aber sagen Sie, woher wissen Sie das?", fragte sie nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 07.04.10

Charakter der Figur
Alter: 38
Größe: 1,79m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   So Jun 06, 2010 10:02 pm

Ein ziemlich gedankenversunkenes Mädchen also, dachte sich die Lehrerin mit einen Warmen lächeln. "Ich bin hier die Geschichte, Deutsch und Musik-lehrerin, deshalb ist es wohl klar, das ich neuankömmlinge sofort bemerke. Sonst wäre ich meinen Platz ja nicht gerecht." erklärte Lulu und nickte. "Ahja und mein Name... nenn mich einfach Lulu" sagte sie ihr mit einen Lächeln. Das mädchen brauchte nicht den Ganzen Namen zu wissen, ist meist für nicht-asiaten etwas schwer sich zu merken. "Was führt dich hier in die Schule? Eltern Verlangen, oder selbstentscheidung?" fing sie schonmal an zu fragen. Es ist immer gut, eine person besser zu kennen, man weis nie, wann man die hilfe, beziehungsweise unterhaltung braucht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirley
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 04.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,60
Master/Honey von:

BeitragThema: Re: Das Schultor   So Jun 06, 2010 10:14 pm

Aufmerksam lauschte das Mädchen der jungen Frau und nickte immer wieder. //Geschichte? Bääh, ich hasse Geschichte!// Gerade wollte sie ein langes Gesicht ziehen, doch als sie an die Worte von ihrem alten Lehrer zurückdachte, hielt sie inne und seufzte leise. //Ich wollte es versuchen - also sollte ich mich nicht so schnell hängen lassen!//, ermahnte sie sich selbst. "Musik klingt interessant!", sagte sie begeistert. "Welche Instrumente nutzt ihr denn hier?", fragte sie neugierig nach. Als sie sich selbst vorstellte, lächelte sie leicht und nickte kurz. //Ich soll sie einfach Lulu nennen?// Langsam ließ ihr Lächeln wieder nach, als sie die viele Fragen hörte. Schweigend überlegte sie sich, wie sie ihr antworten sollte. "Selbstentscheidung!", antwortete sie schließlich. "Wie läuft es denn hier ab, wenn man angenommen werden will? Muss man eine Prüfung erfolgreich abschließen?", fragte sie neugierig nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 07.04.10

Charakter der Figur
Alter: 38
Größe: 1,79m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 6:27 pm

Noch eine Schülerin, die sich für Musik interrisierte. Wenn man alle zusammen in einen Raum stopfen würde, dann bräuchte man ein Noch größeren. Leicht inerlich Seufzte sie, über die Gedanken, wieviele in den Kunst Fach sind. "Welche ich benutze, oder welche es hier gibt? Also ich benutze am Liebsten die Streichinstrumente wie geige. Es gibt hier aber auch alle möglichsten Instrumente." erklärte die Dame der Shirley mit einen Sanften lächeln. Selbstentscheidung, das findet sie gut, ohne Zwang und ohne von Jemanden Herumkomandiert zu werden ist immer noch Am schönsten. Das mädchen erwartete auch noch eine Prüfung wie? Ein Leichtes Kichern kam von Lulu und hielt sich sie hand vor den Mund. "Prüfung? Sagen wir mal, das war hier nun die Prüfung. Ich denke mal, sich zu Trauen hierherzukommen ist der Test sehr groß. Und ich denke du hast ihn Erfolgreich Bestanden." Improvisierte sie und lächelte wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirley
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 04.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,60
Master/Honey von:

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 7:12 pm

"Ja wirklich?!", schoss es sofort begeistert aus Shirley. "Auch ein Cello?! Oh, würden Sie mir etwas vorspielen, wenn es möglich ist?", fragte sie neugierig. In ihren Augen konnte man die Neugierde und die Begeisterung sehen, was so schnell nicht mehr nachließ. //Sie spielt bestimmt schon lange und sehr gut, ganz sicher! Vielleicht kann sie mir ja noch vieles beibringen! Uwah, ich würde sie so gerne mal spielen hören!// Lächeln und ein wenig verträumt hing sie ihren Gedanken nach, was so schnell nicht nachlassen wollte. Doch das Kichern von der jungen Frau, riss Shirley wieder aus den Gedanken. Sie blinzelte ein paar mal, legte ihren Kopf etwas schräg und fragte sich, was wohl so lustig zu sein schien. Doch als sie von der Prüfung sprach, verstand sie langsam und wurde nur ganz leicht rot. "E-etwa nicht? Ich habe auf den Weg lange darüber nachgedacht und war unsicher, ob ich sie bestehen könnte.", gab sie kleinlaut zu. Als sie den weiteren Worten der Lehrerin zuhörte, zog sie kurz ihre Augenbraue hoch. //Was meint sie? Moment! Hatte er nicht mal soetwas in der Art gesagt? Aber ich dachte das wäre ein Scherz von ihm gewesen!// Ein wenig verunsichert hing sie ihren Gedanken nach. Sie drehte ihren Kopf etwas zur Seite und sah sich um, damit die Lehrerin nicht ihr Gesicht sah. Doch als sie hörte, dass sie bestanden hätte, flogen ihre Zweifel sofort wieder weg und sie vergaß ihre Gedanken. "Ja wirklich?!", fragte sie begeistert und drehte ihren Kopf wieder zurück, um die Lehrerin wieder anzusehen. "Aber ob ich angenommen werde oder nicht, entscheidet doch der Direktor?", fragte sie und versuchte dabei nicht unsicher zu klingen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 07.04.10

Charakter der Figur
Alter: 38
Größe: 1,79m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 8:33 pm

Lulu nickte auf die Frage, welche wie aus der Pistole Kam. "Ein Cello, ist das wohl einfachste und Eines der Schönsten Instrumente für mich" prahlte sie schon fast. Eine Ehre ist es ihr Sogar wenn sie gebitten wird etwas vorzuspielen. "Mit meinen größten Vergnügen." Lulu sah, was für Aufregen, Kampfgeist und Willenskraft in den Mädchen Steckt, das erkannte sie schon bei den Ersten Blickkontakt. Die Frau nickte mit einen warmen lächeln zur Bestätigung. Das mit den Direktor war ein Anderes Thema, aber nichts, was sich nicht lösen würde. "Mmh, Soweit ich weis, ist eigentlich jeder, der das geld und den Willen hat hierhinzukommen, eigentlich Automatisch ein `Mitglied´ des Internats, deshalb eine Sorge weniger, stimmts?" meinte sie und ging etwas vorraus gen Internat. "Doch wir sollten hier nicht Die Wurzeln Schlagen...ahm..." kam es von ihr, und ein teil von ihren English hat sie sich dabei nicht gedacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirley
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 04.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,60
Master/Honey von:

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 8:48 pm

Shirley horchte auf und lächelte zufrieden. Sie empfand sie es nicht immer als leicht aber dennoch fand sie, dass es ein schönes Instrument war und sie spielte selbst sehr gerne darauf. //Was sie wohl spielen wird?// Zufrieden und fast schon, wie mit einem kleinen Kind zu vergleichen, schmunzelte Shirley vor sich her. //Das glaubt er mir nie, wenn ich ihm das schreibe!// Als sie ihr schließlich die Bestätigung gab, freute sie sich richtig und zeigte dies auch offen: "Sehr schön, ich freue mich schon drauf!" Als sie voraus ging, folgte Shirley ihr langsam und hörte ihr aufmerksam zu. Ihren Blick ließ sie jedoch dabei umherschweifen. "Ja, das stimmt! Das nimmt sogar mehrere sorgen von mir!", gab sie zu, als sie wieder zu der Frau vor sich sah. "Was mich noch interessieren würde, wie sieht es mit dem äußerlichen Kontakt aus?", fragte sie etwas kleinlaut. "Ich meine, ich würde mit meinem alten Lehrer gerne Briefkontakt halten! Ob er zurück schreiben würde, weiß ich nicht aber ich würde ihm gerne schreiben!", berichtete sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 07.04.10

Charakter der Figur
Alter: 38
Größe: 1,79m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 9:00 pm

Lulu fand es schön, das sie einen menschen mehr die Sorgen Nehmen Konnte. Und einen gefallen dazu kann sie auch noch machen. "Sorgen sind nichts, was sich nicht verwschwinden lassen lässt." meinte sie und lächelte wieder. Doch heute hat sie hoffentlich den Ersten Unterrichtstag, endlich mal sehen, wie das mit den Jugendlichen Laufen wird. Ob das doch Streß Bedeuten könnte? Doch deswegen sollte sie sich keinen Kopf Zerbrechen. Der Äuserliche Kontakt also? Also lulu Selbst hält immer noch kontakt zu ihren Alten Eltern die inzwischen in einer Altenheim Leben. Sie musste immer lächeln wenn sie an die Zwei dachte. Und wie sie nun lauschte, hielt das Mädchen wohl viel von ihren Alten lehrer. Was der ihr Wohl eingebläut hat? "Ich Frage mich eher, warum hast du es nicht schon getan? Gleich an den Ersten tag, andem ich hier Ankam, hab ich meinen Eltern einen Brief Geschikt, wie es hier ist und die Personen Beschrieben. Dir sind hier keine Grenzen, soweit ich weis, Meine liebe." erklärte die Lehrerin der Schülerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirley
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 04.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,60
Master/Honey von:

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 9:10 pm

"Das mag schon stimmen aber es ist nicht immer so leicht.", erwiderte sie. Sie folgte Lulu weiterhin und ließ ihren Blick weiter schweifen. Doch als sie wieder nach vorne sah, beschleunigte sie ihre Schritte. Da sie nichte gerne mit dem Rücken der Personen redete, lief sie neben Lulu her. Shirley drehte ihren Kopf etwas zu ihr und lächelte leicht. "Naja..", begann sie, während ihr Lächeln wieder nachließ. Sie seufzte leise und schwieg lieber erst, um ihre Worte bedacht zu wählen. //Ich kann doch schlecht sagen, dass ich mich mit den Worten verabschiedete, dass ich nicht wieder den gleichen Fehler wie vorher machen werde. Bestimmt fragt sie dann nach dem Grund - oder weiß sie es schon?// Als sie in Gedanken war, wirkte sie ein wenig überfordert, doch sie wollte nicht aus ihnen kommen. //Wie sieht das denn dann aus? Dann kann ich bestimmt gleich wieder umkehren! Aber..andererseits...ich habe gesagt, dass ich mein Versprechen halte und das tue ich auch!// "Ich wollte ihm erst schreiben, wenn ich mein Versprechen einhalten konnte! Ich habe ihm versprochen, dass ich auf der nächsten Schule mein bestes geben werde! Das ich angenommen werde und ein besseres Bild zeige! Es ist zwar schön, wenn ich ein 'Mitglied' bin aber ich möchte ihm erst schreiben, wenn mir auch alles andere gelungen ist!", betonte sie wieder mit ernster Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 07.04.10

Charakter der Figur
Alter: 38
Größe: 1,79m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 11:43 pm

Über die Aussage schaute sie leicht nachdenklich zu den Mädchen. "Also Wirklich, Negativ denken bringt dir Nie etwas." War ja auch so klar, aber sie wusste, solche Gedanken, senkt nur die Motivation. Und wegen ein verprechen ist das mädchen auch hier. Der lehrer Hatte aber viel einfluss auf sie, aber einen Positiven, da stimmte sie nur zu. Sie wurde Glücklich, als sie sah, das dieses Mädchen sehr viel Ehrgeiz hat und es auch stark zeigt. Nicht umsonst ist sie eine Anwältin, mit besonderen Menschenkenntnisse, wobei sie auch sah, das dass Mädchen nicht sehr von Geschichte Begeistert ist, da sich schon Muskeln des Gesichtes in den Unteren Bereich wandern Wollten. "Also eine Sache hast du schon, du zeigst ein Wundervolles Bild von dir, die Manchen stellen sind nur nicht Perfekt Ausgemalt, und die Striche sind ein Wenig Zitterig, aber mit diesen Bild das du gerade besitzt, ist Hervorragend!" erklärte die Frau ihr mit überzeugenden Ton. Warum sollte sie auch Lügen bei den was sie Sagte. Jugendliche, die Ehrgeiz haben, haben ebenso ein Großes Bild von sich, doch selbst weis sie, wenn sie versagen, dann sind sie sehr Geknickt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirley
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 04.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,60
Master/Honey von:

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Jun 07, 2010 11:53 pm

Shirley horchte wieder auf und nickte kurz darauf. "Ja, ich weiß!", stimmte sie zu. "Aber in bestimmten Fällen ist es nicht einfach, die positive Seite sehen - da scheinen sie verdeckt zu sein!", meinte sie. Sie selbst wollte gewisse Dinge auch positiv sehen - zum Beispiel, dass sie ihren Lehrer wieder treffen könnte. Aber andererseits konnte sie sich ja nicht nur auf ihn festlegen. "Man muss dann erst wieder den positiven Faden finden, den man greifen kann, manchmal lässt man ihn nur zu schnell los.", schoss es unkontrolliert aus Shirley, da sie ihren Gedanken noch ein wenig nachhang. Doch als ihr bewusst wurde, was sie sagte, räusperte sie sich leise. Als die Frau meinte, dass Shriley ein positives Bild von sich zeigen würde, lächelte sie verlegen. Und wieder dachte sie an ihren Lehrer zurück, der dies auch mal, nach ihren Veränderungen gesagt hatte. Zufrieden und stolz lächelte sie, ehe sie sagte: "Danke! Das freut mich wirklich sehr zu hören!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lulu
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 07.04.10

Charakter der Figur
Alter: 38
Größe: 1,79m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   Di Jun 08, 2010 3:13 pm

"Solange man aber an das Positive Glaubt, ist es aber auch einfacher, den Faden wiederzufinden. Du musst nur den Anfang, oder das Ende des Fadens wiederfinden, dann hast du auch den Ganzen Faden." Sie fing schon wieder an, Wortspiele zu machen, was etwas unnötig ist. Ein Weiterer Moment, wo sich das Mädchen von ihrer Glücklichen Seite Zeigte. Solche Gesichter sieht Die Lehrerin immer wieder Gerne. "Ich denke, du wirst das Öfters zu hören Bekommen, besonders von deinen Alten Lehrer, wenn du solche Motivation und Ehrgeiz stets Behältst." erklärte sie und schaute sie warm an, mit ebenso einen Warmen lächeln. "Nun Aber, solltest du dich in der Verwaltung Melden, und sagen das du da bist, hol dir den Schlüssel für dienen Zimmer, und bereite dich für den Unterricht vor. Ich muss mich auch Vorbereiten, Wünsch dir dann Viel Glück, Miss Shirley" reif sie von weiter vorne, als sie einen Anderen Weg ging.

TBC:???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirley
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 04.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,60
Master/Honey von:

BeitragThema: Re: Das Schultor   Di Jun 08, 2010 3:31 pm

Schweigend lauschte Shirley den Worten der jungen Frau. Sie nickte immer wieder leicht um zu zeigen, dass sie ihr zuhörte. "Stimmt schon!", entgegnete Shirley lächelnd. Dann hob sie ihren Arm ein wenig und warf sich ihre Tasche, leicht über die Schulter, um sie so weiter zu tragen. Mit der anderen Hand machte sie eine abwerfende Bewegung. "Aber irgendwie hat ja immer alles geklappt - auch wenn man das positive erst zu spät erkannt hat!", sagte sie lächelnd. Als die Frau von Shirleys alten Lehrer sprach, lächelte sie, schweigend vor sich her. Sie nickte wieder nur leicht und erwiderte nichts auf diese Worte. Als sie sich weiter entfernte blieb Shirley stehen und sah ihr nach. "Ist gut und vielen Dank!", rief sie ihr zu, während sie ihren Arm hob und ihn leicht hin und her bewegte, um sich zu verabschieden. Nachdem sie Lulu nicht mehr sah, nahm sie ihren Arm wieder runter und sah sich noch einmal um. //Dann mal los!// Nach diesem Gedanken ging sie dann durch die Tür und sah sich suchend um.

tbc: Verwaltung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ashley
Team +.+
Team +.+
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 25.06.10

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,49
Master/Honey von: Schüler

BeitragThema: Re: Das Schultor   Fr Jun 25, 2010 2:58 pm

[First Post]

Da hatte man sie doch echt dazu gebracht hier her zu kommen na ihr Bruder würde wohl sehr Dumm aus der Wäsche gucken wenn sie ihn finden würde. Wie sie seinen blick doch schon vor Augen hatte. Dennoch passte der Engländerin das mal überhaupt nicht das sie hier her geschickt wurde, immerhin brauchte sie ihre heiß geliebte Freiheit und die hatte sie hier eindeutig nicht, zumindest nicht so wie sie diese gewohnt war. Aber man konnte es auch Positiv sehen, immerhin war sie erst einmal diesen Kontrollfreak los. Auf was ihre Eltern wohl als nächstes kommen würden? Das sie noch an die Leine kommt? Ihre Mutter würde sie es zutrauen, immerhin ist diese auch dafür verantwortlich das die auf diesen Internat hier gelandet ist. Mit etwas Verspätung kam sie ja auch hier an, direkt fiel ihr dieses Übertriebene ins Auge. “Na wunderbar.. auch noch so viel ''Gitter''“ gab sie in einen doch recht genervten Ton von sich, warum vermisste sie grade in diesen Moment die verdammte Privat Schule? Sie wollte zwar auf eine andere Schule immer und immer wieder, aber um Himmelswillen... doch nicht auf so eine! Ashley hob ihre rechte Hand an und legte sie in ihr Gesicht. “Hallo Käfig.“ sprach sie zu de Große Goldenen Tor, und ging rein. Für jemanden der wie sie Freiheit brauchte und zwar viel davon kam es wirklich wie eine Art Käfig vor, doch nun was sollte es. Da konnte sie nun auch nichts mehr dran ändern. Sie packte sich ihr Handy, an denn ein Schwalbenschwanz hing und schaute auf das Display, es war 14 Uhr, na wunderbar. Auch noch direkt in der Mittags Zeit ankommen besser konnte es doch echt nicht mehr werden. Sie packte ihr Zeug, und beschloss erst einmal die Wohnflügel auf zu suchen, immerhin wollte sie etwas los werden.

[tbc: Ashley's Zimmer]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rin Yukari Kasagiri
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 27.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,74m
Master/Honey von: Honey von Ken Daisuke

BeitragThema: Re: Das Schultor   Di Jun 29, 2010 6:55 pm

[First Post]

Langsam schritt das junge Mädchen auf das Schultor zu. Ihre kurzen Haare wehten leicht in der sanften Brise und ihr Pony hing ihr frech und fransig in das Gesicht. Ihre Bernstein farbigen Augen musterten das große, goldene Schultor. Ihre Tasche, in der das wenige Hab und Gut von ihr war, hatte sie lässig über die linke Schulter gehangen, die rechte Hand in ihrer Hosentasche versenkt.
Hier werde ich also meinen Abschluss machen? In einem prunkvollem Gefängnis. Ich komme mir jetzt schon vor wie ein Vogel, welchen man in einen großen Käfig eingesperrt hat. Schoss es ihr durch den Kopf. Wer sie war? Nun ihr Name war Rin Yukari Kasagiri. Sie war niemand besonderes, hatte keine großartige Lebensgeschichte zu verzeichnen. Als sich das Tor langsam öffnete, seufzte die 17 Jährige kurz aus und ging mit leicht finsterem Blick hindurch. Die Kopfhörer zog sie sich dabei langsam vom Kopf und lies diese locker um ihren Hals hängen. Als sie durch das Tor hindurch war, schloss sich dieses auch schon wieder und Yukari schritt langsam über das Gelände. Zunächst wollte sie in der Verwaltung vorbei sehen. Sie hatte eine Vorahnung, sie wusste, dass ihr Geld nicht für ein ganzes Jahr oder länger reichen würde, deswegen wollte sie nachfragen, für die lange es denn reichte.
"Auf was habe ich mich da eingelassen..." sprach sie leise zu sich selbst, während ihre Füße sie in das Gebäude trugen.

TBC: Erdgeschoss -> Verwaltung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ken Daisuke
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 27.06.10

Charakter der Figur
Alter: 18 Jahre
Größe: 1, 82 m
Master/Honey von: Rin Yukari Kasagiri

BeitragThema: Re: Das Schultor   Di Jun 29, 2010 8:17 pm

>> First Post <<

Es war eine lange, harte und ergiebige Reise die er hinter sich hatte. Erst hatte sein Flug Verspätung aufgrund irgendwelchen technischen Schwierigkeiten von denen er keinen blassen Schimmer hatte! Doch nach einen langen Flug über das weite Meer, am anderen Ende der Welt, erreichte er anschließend England. Dort wurde er dann von einer Limousine abgeholt, welche zu seinen Pech, in einen Stau fuhr. Doch besser spät als nie!
"Endlich." , gab er erleichtert und leicht erschöpft von sich. Zwar hasste er es zu spät zu erscheinen, doch zeigte er es nicht, sondern bestaunte das majestätische Schulgebäude. Es hatte was von einem stilvollem Gefängnis, wobei die Schüler die Gefangenen waren. Erinnert mich ja fast an Zuhause. Nur eben kleiner. , dachte er sich bei Anblick und trug schleppend sein Gepäck durch das große Schultor bis hin ins Gebäude.

tbc: Erdgeschoss > Verwaltung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Das Schultor   Di Jun 29, 2010 9:56 pm

>>First Post<<

Matthew seuftzte tief, als er endlich durch das Tor schritt. Er hatte gefühlte Stunden vor dem großen, goldenen Ding gestanden, und darüber nachgedacht, was er sich jetzt eigentlich eingebrockt hatte. Rein dieses Tor musste ein "paar" hundert Mäuse wert sein. //Wie teuer dann erst die Gebühren sind...?//, fragte er sich im verborgenem. Aber was störte ihn das eigentlich? Es würde jemand anderer zahlen; und wenn nicht hatte er ja theoretisch auch genügend Geld um ein eigenes Internat zu eröffnen. Theoretisch. Praktisch nicht. An das Vermögen kommt er nicht dran, obwohl das, was er bisher als Taschengeld bekommen hatte, wohl die Vorstellungskräfte der meisten anderen seines Alters sprengen würde. Leider nur "bekommen hatte", denn jetzt wo der Rothaarige seine Wette abgeschlossen hatte, zahlte ihm sein Vater nicht mehr, als er wircklich brauchte... Aber daran wollte Matt jetzt gar nicht denken; Er zwickte sich erst einmal kurz in den Arm, bevor er entschloß noch ein Stoßgebet zum Himmel zu schicken. ,,Lieber Gott...", murmelte er. Doch weiter kam er nicht. Ehrlich gesagt hatte er den Rest vergessen, so dass er die Schultern zuckend nun wirklich durchs Tor schritt, seinen schönen schwarzen Lederkoffer hinter sich her zog, und die Verwaltung ansteuerte.

tbc: Erdgeschoss > Verwaltung

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izaya
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 01.07.10
Alter : 24
Ort : Somewhere in Bavaria~ :3

Charakter der Figur
Alter: 18
Größe: 1,92m
Master/Honey von: -

BeitragThema: Re: Das Schultor   Sa Jul 03, 2010 6:43 pm

Izaya kam den Schotterweg entlang und sah bereits das prunkvolle goldene Tor.
Wow…
Konnte er nur sagen und war von dem Anblick wirklich überwältigt.
Seinen Trolly nahm er nun ganz in die Hand, da die Räder sich immer wieder an den Steinen verfingen.
Ein leichter Wind wehte und blies ihm den Pony aus dem Gesicht.
Hier wird es mir garantiert gefallen!
Stellte er fest, als er auch schon ein wenig des Schulgeländes erkennen konnte.
Ihm gefiel wirklich, was er da sah.
Jetzt muss ich dann nur noch sowas wie das Sekretariat finden…
Und dann mein Zimmer.
Izaya ging nun auf das Schulgelände.

TBC: Erdgeschoss -> Verwaltung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tao Kim Jin
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 02.07.10

Charakter der Figur
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,80m
Master/Honey von: er ist Schüler

BeitragThema: Re: Das Schultor   Sa Jul 03, 2010 9:02 pm

First Post

Vom weiten konnte man die festen Schritte eines jungen Mannes hören. Er war fast komplett in schwarz gekleidet und seine Frisur so wie die Piercings und Tattoos die man sehen konnte, waren gewöhnungsbedürftig. Als Reisegepäck hatte er eine große schwarze Sporttasche lässig geschultert. Sein Blick schien, trotz seiner hellen, goldgelben Augen, trüb und geheimnisvoll zugleich. Er schien so überhaupt nicht in dieses Eliteinternat zu passen, kam sichs chon jetzt so fehl am Platz vor, wie sonst nur zu Hause. Was soll ich hier bloß? fragte er sich gedanklich selber, als er vor dem riesigen, goldenem Tor stand. Er schüttelte nur mit dem Kopf, dachte dabei an seinen Großvater und seufzte ein mal aus.
Als das Tor sich nun zu öffnen begann, schritt er hindurch und über das Gelände hinweg, dabei nahm er einen seiner Kopfhörer raus und sah sich nur leicht um. Die paar Schüler, die ihn hier laufen sahen, schienen ihn alle zu mustern und auf ihn zu zeigen. War er so anders? Oder bewunderten ihn einige sogar dafür, dass er so rum lief, wie es ihm gefiel? Ihm selber war das recht egal, denn er war so wie so nur hier, um nicht direkt verheiratet zu werden. Dieser Gedanke jagte ihm noch immer einen Schauer über den rücken.
Mit festem Schritt betrat er dann auch das Gebäude und machte sich auf den Weg in die Verwaltung.

tbc: Erdgeschoss -> Verwaltung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Cheshire
Cheshire
avatar

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 15.03.10
Alter : 27

Charakter der Figur
Alter: 19
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: niemanden :3

BeitragThema: Re: Das Schultor   Mo Aug 13, 2012 12:30 am

Die sonst vor Freude sprühenden, jadegrünen Augen beherbergten heute einen glasigen Blick voller Melancholie und Nostalgie, als er hinauf zum Gebäude blickte. Sein Herz fühlte sich schwer an in seiner Brust. Schwer von Erinnerungen. Müde schob er sich eine glatte Haarsträhne hinter das Ohr und seufzte. Nein, er fühlte sich immer noch nicht besser. Nachdenklich wanderte sein Blick vom pompösen Gebäude das er so geschmackvoll fand, hinab zum Betonboden. Hier hatte es begonnen, hier sollte es auch enden. Ausnahmsweise sprach er nicht nur für sich - er vertrat all diejenigen, die im Namen einer bestimmten Person hier gewesen waren und alle einzigartige und wunderbare Erinnerungen mitgebracht hatten. Er räusperte sich. Er fühlte sich, als würde er zu einem Grab sprechen, nicht zu einer verlassenen Schule. Das ganze hier machte ihn so furchtbar emotional. Er schaute sich um, die Straße herauf und hinunter, ob jemand zu sehen war, doch die Straße war verlassen, wie sie es sein sollte. Selbst wenn da jemand gewesen wäre, hätte er ihn wohl durch diesen sehr dumm platzierten wässrigen Schleier wohl auch nicht gesehen. Er glaubte, nicht mehr richtig atmen zu können, weil etwas auf seine Brust drückte und schniefte leise. Dann wandte er sich wieder der Schule zu.
"In den Büchern und Filmen sehen Abschiede immer so romantisch und rührselig aus, aber im Moment fühle ich mich lächerlich", gestand er der Schule mit piepsiger Stimme, die rot umrandeten grünen Augen lugten hinauf zu den Fenstern, andem keine Schüler waren. Oftmals tat ihm der Rachen weh von der falschen Sopranstimme. Richard hatte das Gefühl, auf einer Bühne zu stehen, und tausende von leeren Sitzen starrten ihm entgegen. Dieser Auftritt war für niemanden gedacht außer für sich selbst. Er fühlte wie Tränen ihm an den Wangen hinab kullerten was das Schamgefühl nur noch verstärkte. Er musste erbärmlich aussehen. Doch so waren Schulen, nicht wahr? Man ging lächelnd hinein und weinend hinaus. Richard zwang sich zu einem unsicheren Lächeln und schniefte. "Von wegen bittersüßer Abschied, das hier hat eindeutig mehr von bitter als von süß, verflucht noch einst!", schimpfte er trotzig, schniefte erneut, atmete zitternd aus, presste die dünnen Lippen aufeinander. "Ich...bin ausnahmsweise ohne Worte. Ich weiß nicht, wie ich das alles ausdrücken soll, was ich fühle...", erklärte er wehmütig. "Vielleicht würde ein Danke reichen. Danke für alles. Es war schön. Wirklich schön. Ich habe sehr viel Spaß gehabt", schüchtern senkte er den Blick, die Strähne, die er sich vorhin zurückgeschoben hatte, fiel erneut an ihren Platz, sodass sie Richard wieder zurückstecken musste. "Es erschien mir ausgesprochen unhöflich einfach ohne ein Wort zu gehen, wenn ich doch hier geboren bin. Die Lästermäuler sollen es nicht einmal wagen zu sagen das Richard Superdesigner Kelly keine Manieren hat!", verkündete er selbstgefällig in einen Versuch, sich selbst aufzuheitern. Er hatte das Gefühl, es würde kälter werden. So nahm er die Tore in die Hand und machte diese zu, sie fielen mit einem metallischen Klacken ins Schloss. Er legte einen Kuss auf einer der Eisenstangen, als könne er diesen Ort mit seinen schönen Erinnerungen versiegeln sodass dieser Schule nie etwas Schlechtes widerfährt. Er legte seine breite Stirn auf das kalte Metall. Er legte seine verstellte Stimme ab, es war ja nicht so das er seine Maske gerade tragen müsste. Er schloss lächelnd die Augen. "Nochmals - Danke. Danke, danke, danke. Thank you, sweetheart. Ich werde viele neue Orte sehen und viele Menschen kennen lernen. Ohne dich würde ich nicht hier stehen. Danke. Leb wohl", flüsterte er sanft, beinahe zärtlich, und löste seinen Kopf vom Tor. Er lächelte und blickte ein letztes Mal auf. Das hier war das Schwerste. Das Umdrehen. Weil er wüsste, wenn er nur einen Blick zurückwerfen würde, er schwach werden würde und diesen Abschied nicht hinter sich bringen können würde. So atmete er einmal tief ein, schloss die Augen, drehte sich um und ging zur Straße. Lang brauchte er nicht zu warten, da kam auch schon seine Limousine. Er machte den Kofferraum auf, warf fast seinen Koffer hinein (sehr ungraziös, aber jede Diva darf sich auch einen schwachen Moment erlauben), knallte es wieder zu, stieg in den Wagen und schnallte sich an. Schon bald hörte er das vertraute Brummen des Wagens und schloss die Augen. Der Chaffeur schien aber noch nicht zu fahren.
"Hast du geweint?", fragte er mit gelangweilter Stimme. Richard antwortete nicht, er hatte den Blick auf seine Knien geheftet. Auf sein Schweigen hin bekam er nur ein wusste-ich-es-doch Aufstöhnen. "Du bist echt unausstehlich wenn du eine traurige Nummer schiebst. Noch unausstehlicher als sonst" Richard wollte verneinen, doch da wurde er unterbrochen. "Ich sehe dich. Willst du nicht noch einen letzten Blick darauf werfen?" Er nickte zur Schule. Richard schüttelte den Kopf. "Sicher?", hakte der Chaffeur mit der Stimme eines Vaters, der ganz genau wusste was im Kopf seines Kindes eigentlich vorging. Richard langsam seinen Blick hoch und es tat zu seiner Überraschung nicht weh, sondern gab ihm das Gefühl von einer glücklich vergangenen Liebe.
"Du bist ein schrecklicher Mensch. Du weißt das schreckliche Menschen keine Süßigkeiten kriegen?", fragte er den Chauffeur, den Kopf auf die Fensterscheibe gelehnt. Der Chauffeur lachte hart auf.
"Auf deine Süßigkeiten kann ich gut verzichten, danke auch. Spaß beiseite. Du wirst es mir eines Tages danken, Richard Kelly. Jetzt tut es noch weh. Aber in der Zukunft wirst du jedes einzelne Bild dieser Schule wertschätzen, wenn du zurückdenkst. Glaub mir. So...nach London?" Richard schwenkte seine Haare beiseite und machte es sich auf seinen Sitz bequem.
"Wohin denn sonst? Übrigens, kannst du nicht vielleicht ganz lieb die Spice Girls CD auflegen?", säuselte Richard.
"Ich kann ganz lieb Nein sagen, du willst uns wohl beide umbringen mit den komischen Semi-Woodo-90er-Gekrächze deiner Aerobicmädchen"
"Girlgroup. Es heißt Girlgroup, Bambi. Dein Wortschatz lässt zu-huch!" Plötzlich gab es eine derartig scharfe Kurve das Richard Angst hatte, an seinem Gürtel zu ersticken, drehte aber den Kopf nochmals um, um auf die Schule zu blicken. Und strahlte wie am ersten Tag, als er dort ankam.

Tbc: Ins Ungewisse!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Schultor   

Nach oben Nach unten
 
Das Schultor
Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Be my Master :: Das Schulgebäude :: Schulgelände-
Gehe zu: