Be my Master

Wage den Weg in diese Eliteinternat und entdeckte was es heißt ein Honey oder ein Master zu sein.
Be My Master 2.0 neu xD ->http://be-my-master.forumieren.com
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Mello´s und Matt´s Reich

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Mello´s und Matt´s Reich   Do Jul 01, 2010 4:31 pm

das Eingangsposting lautete :


Willkommen!


Nun sind wir also im Reich von Mello und Matt angekommen!
Eine recht schöne, protzige Wohnung begrüßt sie, erstrahlt in ihrem vollen Glanz der tausend goldenen Accesoires und der teuren Möbel, die die Räume ausfüllen.
Starten wir also einen kleinen Rundgang!


Als erstes hätten wir das Schlafzimmer.
Ein gemütlich eingerichtetes, recht modern gehaltenes Gemach, das zum Träumen und Spaß haben einlädt.

Spoiler:
 

Gehen wir nun weiter, in Richtung Badezimmer.
Es ist ebenfalls recht groß geraten, aber man braucht schließlich seinen Platz!

Spoiler:
 

Setzt man seinen Weg nun durch den kleinen schmalen Flur fort, der alle Räume miteinander verbindet, gelangt man in die schöne Küche.

Spoiler:
 

Gegenüber der Küche befindet sich nun noch, als letzter Raum, das geräumige Wohnzimmer.

Spoiler:
 

Und hier nocheinmal etwas, um einen Überblick zu schaffen!

Spoiler:
 

So, wir hoffen natürlich es gefällt!

[b]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Jul 30, 2010 11:44 pm

,,Ja, ist klar... Und morgen ist Weihnachten!", er verdrehte die Augen. Wenn das eine Fasade ist, sollte Mello sich schleunigst bei einer Theater-Ag melden... Er wäre bestimmt innerhalb von wenigen Minuten zu Hamlet befördert worden!
,,Hö?" Was meint Mello denn nur? Sollte Matt weiter sarkastisch sein? Hey! Er disst Leute doch nicht auf Kommando!
,,Was denn?", irritiert schaute er den Blonden an, der mittlerweile auf Matts Hand lag, und näher an ihn gerückt war.
Jetzt ging sogar Matt ein Licht auf. ,,Achsoo... DAS meinst du... Ich hab da an was anderes gedacht... Und was wenn nicht?", neckend grinste er ihn an. Kurz darauf wurde er schon in den Finger gebissen. ,,Ahh... verstehe... Dann wird Mello zu nem Kannibalen und frisst mich auf... Nicht, dass ich ein Problem damit hätte, aber ich bin jetzt ja auch ganz lieb... "Ausnahmsweise" hört sich ja nicht gerade oft an..."
Grinsend legte er sich neben den Blonden, stützte sich auf seiner freien Hand, und zog mit der anderen Bahnen auf dem Körper des Blonden.
Nach einiger Zeit des Schweigens auf Matts Seite, fragte er den Blonden: ,,Mello?" Kurz nach den richtigen Worten krammend, fuhr er fort: ,,Darf ich dich an was erinnern?" Ein wenig quängelig wurde seine Stimme, und er konnte aber auch spüren, dass er leicht rot wurde: ,,...Du hast mir was versprochen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Sa Jul 31, 2010 12:14 am

Also Mello musste echt feststellen, dass Matt wohl auch ab und an mal auf der Leitung stand, was soclhe Sachen anging. Ihm kurz gegen die Stirn schnippsend, schüttelte er den Kopf. "Ich werde dich garantiert nicht aufessen... dann wär ich ja wieder allein..und einsam... und verloren in dieser großen Küche... wer würde mir dann mein Essen zubereiten..oder meinen Bauch kraulen... den Verlust kann ich nicht eingehen..beim besten Willen..." Dann lächelte er nochmals. "Und naja, ausnahmsweise soll sich auch nicht nach oft anhören, weil...dest oöfter ich dir einen Wunsch freigebe, umso langweiliger wird es... und ich finde so ein Wunsch ist immer etwas besonderes... man kanns halt nicht immer machen.. und wenn, dann sollte man sich das gut überlegen... deshalb, wirst du es nicht so oft von mir zu hören bekommen." Die Augen schließend und freudig aufgrummelnd, genoss er die kleinen Streicheleinheiten des Jüngeren. Es war schon schön, einfach so nebeneinander zu liegen und sich kurz und ganz leicht zu berühren. Als der Kleine dann jedoch stoppte, öffneten sich die dunklen Augen wieder und sahen in die Richtung Matthews. "Ich hab dir was versprochen?"Der Blonde überlegte kurz... doch, beim besten Willen... er konnte sich an kein Versprechen erinnern. "Sei mir nicht böse...aber.. ich weiß grad nicht was du meinst... gib mir mal ein kleinen Denkanstoß oder so..." Er hoffte wirklich dass er es ihm nicht übel nehmen würde, aber was solche Sachen anging, war Mello nicht immer der Hellste, vergaß gern mal Sachen. Das war nichts neues in seiner kleinen Welt. Aber er musste sich wohl Matt zu liebe angewöhnen eine Art Heftchen zu führen, um das nötigste zu notieren. Ihm schien es ja relativ schwer zu fallen, anzufangen darüber zu reden. Die leichte Röte auf den Wangen des anderen wohl bemerkt, streichelte er ganz sachte darüber. Was war das wohl für ein Versprechen? Er hatte doch vorhin nur gemeint, sie würden...oh, ob er das meinte? Fortsetzung der kleinen Unterbrechung von vorhin? Wenn es wirklich der Fall wäre.. musste er aufpassen... auch wenn er es noch so gern fortsetzen würde, könnte Mello sich erst richtig überwinden wenn Matt voll und ganz zustimmen würde. Er wollte ihm nicht einfach aus einer Laune heraus seine Unschuld nehmen, dafür war Mello einfach nicht geschaffen. Ihm war zwar durchaus bewusst, dass er ungemein starke Gefühle für seinen Matti hatte, aber dennoch wollte er nichts überstürzen, schon garnicht mit ihm. Nachher würde er es noch bereuen.... und dann? Dann war es Mello, der höchst deprimiert in einer Ecke saß und sich Vorwürfe machte, dem kleinen einen Schock fürs Leben bereitet zu haben. Aber, sollte er es wirklich wollen, so sprach von seiner Seite nichts dagegen...wenn er denn jetzt überhaupt richtig lag, mit seinen Gedankengängen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   So Aug 01, 2010 6:03 pm

Scherzhaft schuettelte er den Kopf. ,,Tsts... Mir sagen, dass ich als Detektiv noch viel zu lernen habe, aber selbst als grosser Meister dieser Kunst nach Denkanstoessen verlangen... Das geht nun wirklich nicht... Aber wollen wir mal nicht so sein: Auch Watson macht mal seine Hausaufgaben, und hilft dem Sherlock auf die Spruenge..." Er nahm seine Fliegerbrille ab, zog sie dem Blonden an, und zupfte erst mals an ihr herum, bis sie richtig sass, und er feststellen konnte: ,,Steht dir!" Doch das hatte Matt auch schon vorher gewusst; Es gab nichts, was seinem MAster nicht stehen konnte, und es gab niemanden, dem seine Fliegerbrille nicht stand. Viel wichtiger, fuer den Denkanstosser, und den der den Denkanstoss brauchte, war folgende Aussage: ,,Du bist jetzt Matt und ich bin Mello."
Ohne lang zu zoegern schnappte er sich auch gleich Mellos Handgelenke, kugelte sich ueber ihn, und drueckte die Arme des Blonden gegen das Bett, wie es dieser auch noch gerade bei Matt gemacht hatte.
er versuchte sich ungefaehr an den Abblauf der letzten "Konversation" der beiden zu erinnern, und kuesste ihn erst zaertlich auf den Mund, bevor er sich runter zu Mellos Hals und anschliessend dem Schluesselbein begab, und ihn dort vorsichtig und ein wenig unbeholfen entlang kuesste.
Langsam aber sicher naehrte auch er sich mellos Bauchnabel, brauchte aber einiges laenger um ihn erst zu umkreisen, und anschliessend seine Zunge zu versenken. Ein wenig tiefer setzteer aber auch schon bald einen Kuss, bevor er sich wieder auf den Weg nachoben machte.
An mellos Hals angekommen, liess er aber schon von ihm ab, war sich nicht sicher, ob er irgendwas vergessen hatte. ,,Hier ungefaehr haben wir dann aufgehoert... Und du -nein- Ich bin dann aufgestanden, habe den Suesskram und Donatius geholt, wobei ich dir immer noch nicht verratten habe, wozu ich Donatius da abgestellt habe, aber du warst auf jeden Fall eingeschnappt, und wir haben gewettet, wobei ich klaeglich verloren habe, und du deinen wohlverdienten Sieg eingeholt hast... Ende der Geschichte..."
Grinsend beugte er sich runter, um Mello(/Matt) zu kuessen, wurde aber von etwas ganz anderem ueberrumpelt.
Ein ploetzlicher Uebelkeitsanfall liess ihn aufspringen, und in das Bad stuermen, wo er wieder vor der Kloschuessel hang, und eine weitere Ladung Schokosauce entlassen musste. Er putzte sich wieder einmal die Zaehne, bevor er wieder ins Schlafzimmer humpelte. //Wenn das so weiter geht, verbrauch ich mehr Zahnpasta, als es der chinesische Staat in 150 tut...//
Leicht benommen lehnte er sich gegen die Tuer. ,,Sorry, das wird jetzt erstmal nichts mit mir..." Ein wenig ueber sich selbst enttauscht setzte er sich wieder zu Mello(/Matt) aufs Bett. ,,Tut mir Leid... War ich wenigstens ein guter Mello?"
Schief grinsend streckte er seinen Arm verlangend aus: ,,Krieg ich denn meine Brille wieder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   So Aug 01, 2010 7:21 pm

Hm, nagut, Mello war huete vielleicht nicht der Detektiv, den man sofort angagieren würde, aber immerhin war er sonst immer gut in solchen Sachen. Außer es betraf eben das Gedächtnis. Ein kaum merklicher Seufzer übermannte ihn, ehe er auch schon die Fliegerbrille auf seinem Kopf bemerkte. "Hu?" Was sollte das denn jetzt werden? Er sollte Matt spielen und Matt ihn...nagut, wenn er meinte das es etwas bringen würde, dann sollten sie es eben versuchen. Doch, ehe er sich auch schon mehr Gedanken über ihre bisherige Situation machen konnte, wurden tatsächlich seine Handgelenke ergriffen, nach oben gedrückt und durch das Gewicht des Jüngeren auf ihm für einen kurzen Moment beiseite geschoben. "Was?" Doch, auch hier kam er nicht zu Worte, hatte er längst die zuckersüßen Lippen Matthews auf den seinen zu liegen. Zärtlich erwiderte er den KUss und, ja, es wäre verdammt gelogen wenn er behauptet hätte es würde ihm gerade garnicht gefallen. Denn es war wirklich genau das Gegenteil. Zwar versuchte Matt sich den Bewegungen anzueignen, die Mello vorhin bei ihm durchgeführt hatte, bekam er dies aber nicht ganz so hin, wie es eigentlich hätte sein müssen. Doch, es war nunmal nicht so einfach ein Mello zu sein. Es gab immerhin nur einen davon. Jedenfalls hier, in diesem Zimmer, auf diesem Bett und mit diesem Matt! Als er jedoch bemerkte, das der Kleine das scheinbar ernst meinte und immer weiter an ihm hinabglitt musste er sich wirklich beherrschen. Es war so ein anregendes Bild, Matt auf ihm, halbnackt und sich an ihm hinabküssend. Körperbeherrschung! Das war das richtige was Mello jetzt brauchte. Nur, hey, es war Mello. Das war alles nicht ganz so einfach. Er breitete sich tatsächlich wie eine kleine lästige Fliege aus, vom Oberkörper hinab zum Bauchnabel, sogar dort verschwand er kurzzeitig, und wagte sich sogar einen Schritt weiter hinab. Völlig unbewusst stöhnte er auf, Gott! Er war auch nur ein Mann! Und sowas gefiel halt, vorallem wenn es jemand tat, der einem viel bedeutete. Aber, als er dann tatsächlich wagte, so plötzlich aufzuhören und ihm kleine Geschichtchen zu erzählen, glaubte er, er höre nicht richtig. "Matthew Jolex! Das... hey.." Doch schon war er weg, aufgesprungen wie ein aufgescheutes Kätzchen. Und Mello war allein, allein und... frustriert, ein klein wenig. Aber nur kurze Zeit später sah er seinen kleinen Rotschopf im Türrahmen stehen, ein Bild für kleine Götter. Leicht legte er den Kopf schief und hätte am liebsten angefangen zu sabbern. Doch, Mett machte sich bereits auf dem Weg zu ihm, setzte sich an den Bettrand und streckte die Hand in seine Richtung aus. Ha! Er glaubte doch nicht wirklich das Mello ihm das Ding einfach so wiedergeben würde. Gemein wie er war, streckte auch er nun die Hand nach der von Matt aus, ergriff sie kurzerhand und zog den Kleinen zu sich hinüber. Jetzt die Brille abnehmend, setzte er sie ihm selbst wieder auf, achtete dabei aber genaustens darauf sie so aufzusetzen wie es sein musste. "Du warst ein grandioser Mello... bis naja, auf eine Sache... aber, die wirst du wohl erst später bemerken..." Kurz grinsend, ließ er sich zwischen die Beine seines Lieblings gleiten und stützte sich dabei jeweils rechts und links neben ihm ab. "Hab ich dich mit dem vielen Süßkram krank gemacht? Tut mir leid... das wollt ich nicht." Dann sah er kurz zur Seite, ehe er wieder zu Matt schielte. "Aber... mal im ernst... wolltest du das wirklich fortsetzen? nicht, dass ich es nicht wollen würde....nur, ich möchte dich nicht verletzen oder dir wehtun..oder, vielleicht würdest du es ja auch danach bereuen...." Sachte streichelte er ihm über die Brust. Er sollte sich wirklich sicher sein und nicht überstürzt handeln...Wenig später drückter er ihm kurzerhand einen Kuss auf, griff er in das benachbarte Schränkchen und zog eine kleine Schachtel hervor. "Willst du eine Tablette dafür haben? Die helfen ganz gut...nehm ich auch immer... also, wenn ich mal was nicht vetragen hab oder so..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   So Aug 01, 2010 11:03 pm

Hey, Klein-Matt war als Mello wohl doch zu was zu gebrauchen, wenn er sogar den echten Mello zum stoehnen bringen konnte! Stolz wie Oscar grinste er mental in sich hinein.
,,Das heisst Mello Keehl!", keuchte er noch, bevor er verschwand.
Matt durfte sich bald schon wieder ueber seine Brille freue, auch wenn nicht er sie sich aufsetzte, sondern Mello so freundlich war, sie ihm aufzusetzten.
Fragend drehte er den Kopf zur Seite. ,,Du machst mich neugierig.... Was meinst du?"
Er umschlang den Aelteren mit seinen Armen, lockerte aber reflex artig seine Arme wieder, als er die Frage des Blonden hoerte. Monoton, aber trotzdem deutlich sarkastisch sagte er: ,,Nein, eigentlich wollte ich nur nochmal diese Situation herbeirufen, um dir eine zu klatschen... Oh, nein! Jetzt ist mein toller Plan aufgeflogen! Nein; Jetzt mal im Ernst: Sooo geschmackslos bin nicht mal ich!" Trotzig blickte er ihn an, wollte er ihm nicht zeigen, wie unsicher er eigentlich war. Ob es sehr weh tun wuerde? Das war eigentlich eine dumme Frage, da Klein-Matt sich heute noch absichtlich, unter voller geistiger Anwesenheit die Hand verbrannt hatte... Aber dumme Fragen waren Mattis kleine Staerke/Schwaeche! ,,...Und wenn ich es nacher bereuen wuerde, wuesste ich das nicht vorher...", fuegte er noch fluesternd hinzu.
Er wandte den Kopf ab, so dass Mello hoffentlich seine Unsicherheit nicht erkennen konnte.
Leicht nickte er. ,,Ja, bitte." Irgendwie konnte der Rotschopf nicht recht glauben, dass der Blonde etwas nicht vertragen konnte, wenn man bedenkt, wie viel Mouse er rein heute gegessen hatte!
Er griff nach der Schachtel, und drehte sich aus der Umarmung, und tappste vom Bett. ,,Ich geh in die Kueche und hol mir ein Glas Wasser... Du auch?", nuschelte er vor sich hin, und drehte sich beim letzten Teil zu seinem Master.
Er ging in die Kueche, hollte zwei Glaeser, und fuellte sie mit Wasser auf, tappste dann wieder zu Mello, bevor er ihm zuerst sein Glas gab, dann eine Tablette schluckte und aus dem eigenem nachtrank. Dann gab er das Schaechtelchen seinem Master. ,,Danke." Ihn kurze Zeit anschweigend, meinte Matt dann aber noch: ,,Ich such nen Fernseher, okay?" Tatsaechlich hatte Matt bisher keinen erblickt, und er schaute einfach immer TV wenn es ihm schlecht ging. IMMER!
Und daran wuerde kein Internat der Welt was aendern! Niemals! Vorher wuerden riesige Kekse die Weltherrschaft an sich reissen! Also torkelte der junge Jolex erst zur Tuer, dann aber wieder zurueck zum Bett und schnappte sich ein Kissen. ,,Meins!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Mo Aug 02, 2010 12:04 am

Mello grinste nur ein wenig. "Das...zeig ich dir nachher..." Dann den Worten des anderen folgend, zog er nur eine Augenbraue in die Höhe. "Hättest du mr eine geklatscht, wäre ich erst recht über dich hergefallen... schon aus Prinzip...aber ich weiß ja, das du sowas nie tun würdest." Dann seufzte er leicht und schaute ihn ernst an. "Ich möchte aber nicht dass du es bereust...und ich will das du mit mir drüber sprichst, und mir auch sagst wenn du was nicht willst...oder wenn du etwas willst... es ist für mich immer ein bisschen schwer für dich mit zudenken oder es zumindest zu versuchen...also..." Er hauchteihm erneut einen kurzen Kuss auf den Bauch. "...rede, sprich dich aus, von mir aus auch über deine Ängste...oder sonstwas. Ich will bei dir einfach keine Fehler machen." Dann beließ er es jedoch dabei. Ihm wenig später die Tabletten und das Glas abnehmend, trank auch er kurz einen Schluck, ehe er das Wasser auf den kleinen Schrank stellte. Doch, der Trubel ging sofort weiter, als klein Matt meinte sich ihm zu entreisen und auf Erkundungstour zu gehen. "Der ist im Wohnzimmer..." Und schwupp, hatte er es ihm verraten, denn vorhin hatte er ihn selbst dort stehen sehen. Sich eben auch noch schnell eines der Kissen schnappend, rannte er an dem Jüngeren vorbei, in Richtung des Wohnzimmers. "Na los du lahme Ente..du warst auch schonmal schneller..." Ihm im vorbeirennen die Zunge raussteckend, bog er rechts ab, ließ sich auf eine der 2 Soafas fallen und packte sich das Kissen unter den Kopf, ehe er die Arme offen hielt. "Komm zu mir mein Kleiner..." Noch darauf wartend, das er sich endlich auf ihm niederlassen würde, hielt er schonmal Ausschau nach der Fernbedienung. Und ha! Da war sie auch. Schnell griff er nach dieser, fiel aber dabei irgendiw evon der Couch. "Verdammt..." Nun auf dem Boden sitzend, zog er einen kleinen Schmollmund, ehe er wieder mutig auf das Sofa kletterte. Nun, mit der Fernbedienung in der Hand, fuchtelte er ein wenig damit herum. "Willst du irgendwas bestimmtes schauen?" Als er den Rotschopf nun endlich bei sich bemerkte, sah er sich nochmals kurz um, bis er eine Spiegelfläche entdeckte. "Und übrigens... schau mal da in den Spiegel... dann weißt du was ich vorhin meinte..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Mo Aug 02, 2010 3:08 am

,,Nachher ist aber noch sooo lange!", schmollte der Juengere schon fast.
,,Ganz ehrlich? Ich mag deine Prinzipien...", grinste er schon fast, doch das Grinsen schwand direkt darauf schon wieder. ,,Ist gut...", murmelte er, und schaute nach unten, wie es auch ein Grundschueler tut, wenn er gerade Anschiss vom Direktor bekommt, weil er sich gepruegelt hat... Matt war aber nicht deswegen so geschult in diesem Blick! ...Nicht nur. Eine aehnliche Situatiom boetet sich auch, wenn man bei Papas Arbeitskollegen, der zufaellig die Basketballfirma des Landes leitet, einen Van Gough von der wand geht und das ueberaus teure Gemaelde zerreisst... Aber genug von peinlichen Momenten aus Matts Vergangenheit, und -wusch!- zu den peinlichen Momenten in Matts Gegenwart!
,,Nein? Wirklich? Ich haette zuerst unter der Spuelle nach geschaut..."
Noch bevor Matt das Schlafzimmer verlassen hatte, wurde er auch schon ueberholt. ,,Na, und? Vielleicht bin ich langsam, dafuer habe ich aber den zweit groessten Raudi, den unser Skateplatz je gesehen hatte, eigenhaendig mit meinem Skateboard nieder geschlagen!" Gut, darauf war Matt nicht sonderlich stolz, trotzdem gehoerte es zu seinen Erinnerungen, die er einfach jedem unter die Nase reiben musste! Eigentlich war das ganze ja nur Zufall... Der Typ, der damals noch der groesste Raudi gewesen war, hatte ihm auf die Schulter gepiekst, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, Matt war aber gerade in Gedanken, und wirbelte dann erstmal rum, und haute ihm dann sein Skateboard gegen die Nase... Danach war nicht mehr der Typ der groesste Raudi, sondern Matt... Matthew hatte aber nie seine "privilegen" als Raudi ausnutzten koennen, denn als Matts Dad davon erfahren hatte, hatte er fuer Matt einen privaten Skatepark gebaut, damit sein "armer Sohn, sich nicht mit physisch ueberlegen rumschlagen musste"...
Kurz bevor Matt aber schon im Wohnzimmer war, drehte er sich nochmals um, um Donatius zu holen. Hatte der Blonde ihm immer noch nicht gesagt, wozu er Donatius gebraucht hatte... Auf halben Weg hoerte der junge Jolex ein lautes -PLUMPS!- und irgendeine Stimme, tief in ihm drinne sagte ihm: Gross-Mello ist hingefallen! ,,Ist was passiert?", leicht grinsend stuerte er auf Mello zu, stellte Donatius auf den Tisch, und warf das Kissen auf Mello. ,,Das brauch ich nicht, wenn du da bist... Und eigentlich schaue ich alles, worin es nicht um glitzernde Vampire oder komische, bunte Viecher geht, die nur "A-Oh!", "Winkewinke!" und "Tubby Pudding!" sagen koennen...", er zuckte die Schultern.
Matt wollte sich gerade zu Mello kuscheln, da wurde er auch schon zum Spiegel verscheucht. ,,Jaja, ist ja gut..."
Am Spiegel angekommen, musste er erst einige Male blinzeln, und sich in den Arm kneifen, um sich sicher zu sein, dass er sich das nicht einbildete. Vorsichtig untersuchte er die roetliche Stelle mit zwei Fingern, bevor er sich ganz langsam zu Mello wandte. ,,Mello Keehl... Sag mir bitte, dass das das ist, woran ich denke... Und wenn du jetzt sagst: "Kommt ganz darauf an, woran du denkst", oder sowas, dann werde ich zwischen "Dir eine Klatschen", vor Freude versteht sich, und auf deine Prinzipien hoffen, und zwischen "Donatius und meine sieben Sachen packen, und unter einer Parkbank uebernachten" schwanken!", seine Stimme war ernst, trotzdem ironisch angehaucht, und vor Freude im Kreis springend. Inwiefern das moeglich ist...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Mo Aug 02, 2010 2:29 pm

Nachdem Mello schließlich leicht gespannt den Rotschopf dabei beobachtete, wie er wohl sein Werk aufnehmen würde, fing dieser auch schon daran herumzutasten, sich zu kneifen und sich ganz komisch zu ihm umzudrehen. Etwas verunsichert kletterte er nun über die Couch und lief dann trotzdem mit einem leichten Grinsen auf ihn zu. Hinter ihm machte er dann Halt legte die Arme um den Bauch von Matt und bettete seinen Kopf aud der Schulter von ihm. "Naja... ganz zu schweigen von dem was ich denke das du denkst, würde ich sagen, es handelt sich hierbei um einen.. naja, Knutschfleck...und der wird auch noch eine ganze Weile dort bleiben...hm, vielleicht bekommst du auch noch woanders welche...mal schauen... am Bauch würde sich bestimmt auch gut einer eignen... oder am Arm, nein, doch besser am Po. Dann hab ich wenigstens auch einen versteckt, den niemand anderer sieht. Ja.. das find ich gut..." Immernoch mit einem Grinsen streifte er langsam mit der Nasenspitze über den Hals hinauf zu dem Ohr seines kleinen Freundes. "Ich hoffe es stört dich nicht... obwohl, auch wenn es das tun würde, könntest du mich eh nicht daran hindern. Also wunder dich lieber nicht, wenn du mal aufwachen solltest und plötzlich mehrere von ihnen besitzt." Dann seufzte er leise, ehe er dem knutschfleckchen noch einen Kuss gab, sich dann mit Matt zusammen umdrehte und erneut auf das Sofa zusteuerte. "Und jetz wird fernsehen geschaut, damit mein kleiner Matt wieder schnell gesund wird.." Kurz drehte er den Rotschopf noch mit dem Gesicht zu sich um, nur um sich dann mit ihm rücklings ins weiche fallen zu lassen. Di Arme nun wieder um den schlanken Körper gelegt, schaltete er nebenbei den Fernseher ein. "Gut...also keine bunten Viecher und keine glitzernen Vampire... wie wärs dann mit kleinen bunten Figürchen?" Die Schlümpfe, wie niedlich. Hatte er ja schon lang nicht mehr gesehen. "Ich schalt einfach mal durch und du sagst stop." Und so sollte es auch geschehen, der Blonde drückte wahllos drauf los, während er auf das "Stop." Matthews wartete. Nebenbei über die Worte nachdenkend, die Matt vorhin losgeworden war, schlich sich wieder ein schmunzeln auf seine Lippen. Matt der kleine Raudi, stellte er sich niedlich vor, da er sich gerade bei ihm nicht vorstellen könnte, wie er jemanden verprügeln konnte. Nein, beim besten Willen, das passte einfach nicht zu ihm. War wohl mehr ein großer Zufall gewesen oder eine göttliche Fügung, als das es etwas wahres mit dem Kleineren zutun gehabt hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Di Aug 03, 2010 3:15 am

Ein wenig unerwartete kam die ploetzliche Umarmung schon, so dass Matt ein wenig zuckte, bevor er augenrollend grinste: ,,Jaja... Ich sehs schon kommen: Du schreibst ein ganzes Buch ueber meine Knutschflecken, meine zukuenftigen Knutschflecken und, wer weiss, vielleicht auch ueber meine vergangen Knutschflecken, damit du es in 30 Jahren verkaufen kannst, um noch genuegend Geld fuer eine weitere Tafel Schokolade aufzukratzen."
Immer noch ueber sich selbst grinsend, kuschelte er sich an seinen Master. ,,Hey! Waehrend ich schlafe, ueber mich herzufallen ist fies!", beschwerte er sich, bevor er rot anlief. ,,Oder meine ich gerade ein anderes Schlafen als du?"
Protestlos hoppselte er mit Mello mit, als dieser auf das Sofa zusteuerte, und sich dann mit ihm fallen liess, so dass Matt sich problemlos an Mello ankuscheln konnte. ,,Neee... Lass mal lieber... Sonst sing ich den halben Tag lang das Schlumpf-Lied... Und weder ich noch Donatius wollen aus dem Schlafzimmer verbannst werden... Warum hast du ihn jetzt eigentlich geholt?" Wahrscheinlich war diese Frage ebenso primitiv wie idiotisch, wie sie zu beantworten. Doch Matt war halt einfach neugierig, und wuerde wohl gar nicht erst aufhoeren zu bohren, bis er eine halbwegs verstaendliche Antwort bekam.
Okay, Matt sollte Stopp sagen... Waere es nicht gleich einfacher gewesen, Matt die Fernbedienung in die Hand zu druecken? Das Problem beim Stopp-sagen ist naemlich, dass man keine Ahnung hat, was auf dem naechsten Kanal lauft, aber wenn man das herausfinden will, kommt man nicht mehr zurueck... So zog es sich ein wenig hin, bis Matt sich entschlossen hatte, das maechtige Wort zu sagen: ,,Stopp."
"Harry Potter" hatte den Wettkampf um Matts Stopp gewonnen, und obwohl Matt Buch wie Film schon mehrere Male gesehen und gelesen hatte, schaute er sich den trotzdem gern an.
Fixiert auf die Zauberstaebe und Magiersprueche legte er seinen Kopf auf Mellos Brust, und wollt eigentlich seinem Herzschlag lauschen, doch war das Gefassel um den Stein der Weisen lauter als jener. ,,Mach mal den Fernseher leiser, ich will dich hoeren...", noergelte er schon fast, und blickte kurz in Mellos Gesicht. ,,Bitte..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Di Aug 03, 2010 2:13 pm

Mello schmunzelte kurz. "Nein.. das Geld würde auch sicher für mehrere Tafeln reichen...und nein.. du meintest das selbe schlafen wie ich... aber bei dem anderen wirds sicher auch dazu kommen...ich nutze jede günstige Situation... also sei wachsam!" Als dann beide auf dem Sofa lagen, kehrte für einen kurzen Moment Stille ein, ehe Mello wieder das Wort ergriff. "Naja... Donatius kann nicht singen, weshalb ich ihn nicht rausschmeißen müsste, also wenn, dann würdest nur du drann glauben müssen." Ihm leicht gegen die Nase stupsend, streckte er ihm die Zunge heraus, ehe er seine Hand in dem Haar seines Rotschopfs verschwinden ließ um ein wenig daran herumspielen zu können. "Naja... er stand so allein im Kühlschrank und da du ihn doch so magst dachte ich mir, kann man ihn auch im Schlafzimmer oder woanders platzieren." Dann sah er zum Fernseher. Harry Potter also. Nun gut, es war zwar nicht ganz seine Richtung, hätte er die Schlümpfe wahrscheinlich vorgezogen, aber Matt war nun fürs aussuchen zuständig, so wie er es gesagt hatte. Als dann die Aufforderung kam, etwas leiser zu machen, sah er kurz hinab. Wobei wollte er ihn den hören? Er sagte doch rein garnichts und gab auch sonst nichts von sich. Aber nungut, wenn klein Matt es so wollte, dann sollte sein Wunsch geschehen. Und zack, war es ein wenig leiser im Raum. "Was willst du denn hören? Ich mach doch garnichts?" Ihm dabei leicht den Rücken kraulend, sah er nochmal auf den halbnackten Leib über sich. "Wenn dir kalt ist sag Bescheid, dann leg ich ne Decke drüber, nich das du dich auch noch erkältest. Ach siehst du... zeigen die Tabletten schon Wirkung? Immerhin arst du geschlagene 10 Minuten nicht mehr auf dem Klo!" Ja das war wohl war, aber es waren immerhin auch Mello´s Wundertabletten. Die zeigten soga bei dem Blondschopf Wirkung, und das war schon was außergewöhnliches. Wenn er andere Tabletten schluckte, wurde ihm meist noch übler, aber bei diesen war es nicht der Fall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 06, 2010 2:16 pm

,,Pah! Donatius ist ein sehr anhaenglicher Freund, und wuerde mich durch Dick und Duenn begleiten! Ausserdem weiss er meine gesaengliche Gabe zu schaetzen, und wuerde im Notfall mit mir eine Parkbank zum drunter uebernachten suchen!", meinte er , und tat so, als ob er sich aufregen wuerde. Er drehte sich zum Lufterfrischer, und fragte ihn vollkommen ernst: ,,Stimmts, Donatius?" Das Lufterfrischerding lag weiter reglos da, doch trotzdem war der junge Jolex ueberzeugt. ,,Siehst du? Das ist ein 'Ja'!"
Er verdrehte die Augen:,,Vielen dank, wie guetig du zu Donatius bist..."
Endlich wurde der TV leiser gestellt, so dass er mit einem wohligem Knurren sich noch weiter an seinen Master kuschelte, und seinen Kopf auf dessen Herz legte. Ein ziemlich ueberzeugt gesprochenes, aber schlecht diskussions fuehrendes ,,Doch.", kam aus Matthews Lippen, bevor er wieder fuer kuerzere Zeit schwieg. Erst wenig spaeter entschloss er sich dazu, etwas hinzuzufuegen, und wenigstens kurz dem entspannenden 'Bubumm' des Herzen des Aelteren zu entfliehen. ,,Du atmest... dein Herz schlaegt.. Das ist entspannend...", murmelte er.
Er stuppste den Bauch des Aelteren an. ,,Mir ist nicht kalt... Du bist warm genug fuer uns beide... Aber wenn du willst, kann ich ja zum Klo gehen...", entschlossen rappelte er sich auf, schnappte sich Donatius, und machte anstallt zu gehen, bevor dann doch kehrt machte, und sich wieder zu Mello setzte. ,,Oder lieber doch nicht... Wird gerade spannend...", ehrlich gesagt, hatte er gerade keine Ahnung was los war, doch war der Grund 'Oder lieber doch nicht, wollte dich nur aergern' einfach nicht mattisch genug fuer Matt.
Er drehte seinen Lufterfrischerfreund in der Hand, und begutachtete ihn, bevor er ihn abstellte und sich Mello zu wandte: ,,Gib mal den Piepser rueber... Es laeuft schon der Abspann..." Verlangend streckte er den Arm nach der Fernbedienung aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 06, 2010 2:58 pm

Ein sehr guter Freunde? Dieser Lufterfrischer? Hey, wenn sie später mal ein kleines Kidchen adoptieren würde, oder sich ein haustier zulegen sollten, könnten sie ihn ja zum Patenonkel ernennen. Das wäre doch mal was! Etwas gequängelt geseufzt, sah er nun ebenso wie Matt in die Richtung von Donatius, als Matt ihm wohl eine Frage gestellt hatte. Stille beherrschte den Raum für wenige Minuten und Mello musste sich sichtlich das Lachne verkneifen. Sein kleiner Donatius lag da, hatte sich kein Stück bewegt geschweige denn irgendein Geräusch von sich gegeben und Mello sollte es jetzt als "Ja" deuten? Natürlich. Wie hätte es auch anders sein können. öchstwahrscheinlich hatte der kleine Lufterfrischer ihm dies per Gedankenübertragung gesagt, da er nicht wollte, das Mello seine liebreizende Stimme hörte. So musste es sein! Es ginge garnicht anders! Somit nur nochmals kurz geseufzt, schüttelte er leicht den Kopf um ihm dann dabei zuzusehen, wie er sich wieder an seine Brust lehte. Es kitzelte etwas, als die Haare seine Haut berührten, störte ihn das aber keineswegs. Viel mehr verschaffte es ihm eine kleine Gänsehaut auf dem ganzen Körper. "Das freut mich wenn es dich ein wenig beruhigt..." Ihm nun sanft durch das rote Haar kraulend, schloss er für kurze Zeit die Augen, wollte die Nähe des anderen genießen. Doch dann wurde ihm schon ein Strich durch die Rechnung gemacht, in dem er einen kleinen Stich im Bauch bemerkte. Etwas überrascht sah er auf. "Nicht ärgern...ich genieße doch gerade.." Somit ließ er seinen Kopf wieder nach hinten in das Kissen fallen. Nun aber merkte er, wie sich klein Matt erhob, schlagartig öffnete er wieder die Augen und wollte versuchen ihm am Arm festzuhalten, doch reagierte er leider etwas zu spät. "Hey...ich will aber das du hier bei mir bleibst. Also beweg deinen süßen Po wieder her und leg dich auf mich." Etwas den Mund verzogen wartete er nun geduldig darauf, wie er seinen Freund, den Lufterfrischer, wieder abstellte und zu ihm gekrochen kam. Dann jedoch, verlangte er die Fernbedienung, doch Mello sah garnicht ein sie ihm zu geben. "Und was, wenn nicht?" Herausfordernd eine Braue in die Höhe gezogen wartete er ab, ehe er die Fernbedienung leicht hinter seinem Kopf versteckte. Natürlich gut festgehalten. "Und komm mir jetzt nicht mit einem -Gib sie mir, sonst geh ich wieder.-"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 06, 2010 3:47 pm

,,Und was wenn nicht?", wiederholte er die Frage des Blonden ein wenig verdutzt, bevor er sich wiede rzusammenriss und die Arme verschraenkte. ,,Dann...", er wurde aber vom Blonden unterbrochen, so dass quaengelig von sich gab: ,,Och, Menno!"
Er zog einen Schmollmund, setzte sich in den Schneidersitz, und ueberlegte sich eine 'Fernbedieungn-Wiedergebene' Antwort. Er braeuchte ein gutes Argument, sonst duerfte er weiterhin den -ach so spannenden- Abspann gucken. ,,Eigentlich haette ich jetzt vier Moeglichkeiten, doch da du mir die Vierte gestrichen hast, sind da wohl nur drei uebrig... 1. Ich werfe mich auf die Knie, kuesse deine Fuesse, bettel und sage dir, dass ich im Tausch gegen die Fernbedinung alles tue, was du willst. Oder 2. Ich warte einen guenstigen Moment ab, und falle gemeinsam mit Donatius ueber dich her, um dir dann die Fernbedieung unter Donatiuss Kitzelattacken zu entreissen. Und ich sage dir: Donatius kann gut kitzeln! Oder 3. ich mache einfach das hier..." Entschlossen stolzierte er zum Fernseher und drueckte uebertrieben theatralisch auf den 'Umschalt'-Knopf. So zappte er ein wenig grinsend durch die Kanaele... nein, das war noch nicht das Ende, seines Plannes! Endlich fand er den Schluempfe-Kanal wieder, bei dem er es dann auch beliess. Gluecklicherweise lief auch gerade der Anfangssong, so dass er einen Schritt zur Seite machte, damit Mello auch was sehen konnte, und lautstark mit groellte. Sicherheitshalber blieb er beim Fernseher stehen, denn Mello hatte ja immer noch die Fernbedienung und koennte umschalten, und wenn Matt bis dahin schon wieder sass, duerfte er nochmals aufstehen, und umschalten, damit Mello nochmal umschaltete, und so weiter und sofort... Ja, Matt gehoerte zwar nicht gerade zu den teuflischen Genies, hatte aber trotzdem Spass daran, irgendwas zu entwerfen, was ihn auf eine aeusserst sadistische art und Weise zum lachen bringen koennte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 06, 2010 4:17 pm

Ihn kurz dabei beobachtend, wie er mehr oder wneiger leicht protestierte, als er ihm eine seiner wohlmöglichen Antworten einfach strich, konnte er sich auch hierbei nicht das grinsen verkneifen. Dann jedoch lauschte er den mehreren Antwortmöglichkeiten, runzelte sogar etwas die Stirn als er wieder von Donatius anfing. Dieses Ding sollte ihn kitzeln? Langsam wurde das ganze aber ganz schön absurd, oder Donatius war in Wahrheit einfach ein versteckter Geheimagent, der sich versuchte so lange es ging in einem 10x10 Meter großem Etwas zu verstecken. Wobei er sich das ganz schön eng vorstellte und dieser Kerl recht klein sein musste um überhaupt dort hineinzupassen. Aber, mal ehrlich, über was zum Teufel noch mal zerbrach er sich jetzt eigentlich den Kopf! Hatte er doch wichtigeres zutun, nämlich, sich wieder die Oberhand über das zu verschaffen, was der Kleinere grade zu nichte machte. "Hey! Das it unfair...diese Mittel sind nicht erlaubt!" Doch anstatt einfach umzuschalten, war er viel zu sehr damit beschäftigt ihn entsetzt anzustarren, als er plötzlich mehr oder weniger komische Töne von sich gab. Es ähnelte in etwas einer Katze die von einem Elefanten zertreten wurde. Ja, so konnte er es gut vergleichen. Zwar, war seine Stimme deutlich tiefer, naja ein bisschen, dennoch war die Ähnlichkeit verböüffend. "Matti.. hör auf damit.. sonst heißt es Mello-anfass-verbot für eine Woche.." Ob das nun ziehen würde oder nicht, war ihm im Moment noch egal, bereute er es dennoch schon, dies überhaupt gesagt zu haben. Nachher würde der Rotschopf noch zustimmen und darauf eingehen, das war nicht so einfach einzuschätzen. Und schon garnicht zu akzeptieren! "Na schön, du bekommst sie...aber nur wenn du wieder herkommst.." Ihn fast schon bettelnd ansehend, hielt er ihm nun auch das kleine Ding hin, mit dem man wohl oder übel die Macht des Fernsehers nutzen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 06, 2010 9:14 pm

Der Juengere hoerte kurz auf zu traellern, nur um ein gerechtfertiges ,,das haettest du vorher ergaenzen muessen!" loszulassen, und dann wieder mit den Schluempfen einzustimmen. Er stoppte aber, als Mello ihm eine Woche Anfass-Verbot erteilen wollte, und verschraenkte die Arme. ,,Mach doch! Die Frage waere nur, wem es von uns beiden mehr wehtun wuerde! Doch ich haette nichts dagegen einzuwenden, das aus zu probieren!" Jaja, unser kleiner Matt spielte gerne mit dem Feuer... Und das ist nicht nur bildlich gemeint! So haette sich der Blonde wohl auc denken koennen, dass Matt wohl auch dieser Herausforderung trotzen wuerde!
Er lauschte den Worten des Aelteren, und setzte einen noch trotzigeren Blick auf. Ach? Jetzt ploetzlich rueckt Mello die Fernbedienung doch raus? Aber da spielt Matti nicht mit! Er koennte aus dieser Situation doch noch so viel rausholen... //Hoehoe... Nein! Boeses Matt! Aus! Pfui!// Doch konnte er sich noch so viel einreden, war der innerliche Drang doch staerker:,,Noe. Jetzt will ich die nicht mehr!" Theatralisch schmollend schnappte er sich Donatius, und ging, die Schluempfe summend, aus dem Zimmer, nur um sich an die Wand neben der Tuer zu lehnen, aber genau da, wo Mello ihn von seiner jetztigen Position nicht sehen konnte.
er klopfte leise mit den Fingern so gegen die Wand, dass es dem Schluempfe-Rythmus gleich kam. Hatte er jetzt doch nen Ohrwurm bekommen! Schrecklich! Nun wuerde es eine Zeit lang dauern, bis die blauen Viecher aus seinem Kopf verschwanden.
Doch konnte und wollte Matt jetzt nicht aufhoeren, so dass er dem Blonden zu rief: ,,Wenn du ganz lieb 'Bittebitte' sagst, komm ich wieder..." Ja, ein 'Bitte' hatte dem Rothaarigen gefehlt... Nun gut, eigentlich muesste Mello das nicht einmal.. Er war ja eigentlich der Master, und Matt als Honey muesste eigentlich... Aber Matt wollte einfach wissen wo seine Grenzen liegen... oder so...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 06, 2010 9:53 pm

Fast schon etwas enttäuscht sah er dem Rothaarigen nach, wie dieser das Wohnzimmer verließ. Als er dann jedoch die Stimme erneut vernahm und die Aufforderung in dieser hörte, stockte er kurz? Er sollte jetzt auch noch bitten und betteln damit er wieder zu ihm kam? Würde er es denn garnicht mehr aus freien Stücken tun wollen. "Du hast mich nicht mehr gern..jetzt hat es Donatius doch geschafft dich mir wegzunehmen....doofes Lufterfrischerding." Gespielt enttäuscht drehte er sich auf dem Sofa um, nur um sein Gesicht in dem Kissen zu verbuddeln, welches er aus dem Schlafzimmer mitgebracht hatte. "Ich schlaf heut Nacht auf dem Sofa...dann habt ihr das Bett für euch allein..viel Spaß beim rumschmusen.." Ja, mittlerweile glaubte er fast wirklich daran, dass dieses Ding, was es nun auch immer war, sich seinen kleinen Liebling schnapen würde und wohlmöglich mit ihm durchbrennen würde. Aber Mello hatte ihm ja schon von Anfang an verklickert, das er sehr eifersüchtig werden konnte. Und wenn man dann auch noch ständig mit diesem Donatius um ihn herumtänzelte, und sogar an dem Anfass-Verbot Gefallen fand, konnte ja etwas nicht stimmen. Und vielleicht war seine Theorie mit dem versteckten Mann in dem Kasten ja doch garnicht so falsch...nachher würde er seinen kleinen Matt noch anspringen oder sowas. Oh Gott, jetzt drehte seine Phantasie aber wirklich langsam ab und entwicelte sich zu weit mehr, als nur einem kleinen Hirngespinst. Kurz vor sich hin grummeln, stand er nun doch auf, ließ an den beiden vorbei und machte sich auf den Weg ins Schlafzimmer. "Ich geh mir nur meine Decke holen..." Zwar hoffte er zwischenzeitlich das der Jüngere ihn irgendwie aufhalten würde, doch passierte bis jetzt noch garnichts. Also schlurfte er die Decke hinter sich her und lief auf ein neues an beiden vorbei. Mit einem merklichen Seufzer blickte er nochmals kurz zu Matt hinauf, ehe er wieder die Kuve nahm und sich aufs Sofa schmiss. Den Blick dabei jedoch zur Tür gewandt, wartete er darauf, dass der andere endlich um die Ecke bog und zu ihm kam. Wie lange und ob es überhaupt passieren würde war zwar fraglich, aber die Hoffnung starb ja bekanntlich zu letzt. Nach gerade mal geschätzten 5 Minuten, seufzte er dann nochmal, diesmal etwas lauter. Etwas genervt erhob er sich dann wieder, schnappte sich die Decke und wiederholte den Prozess, diesmal aber mit Kissen und Decke zusammen, nur um beides im Schlafzimmer aufs Bett zu werfen, um schnurstracks zu dem Rotschopf zu gehen, ihm Donatius zu entreißen und diesen zurück in den Kühlschrank, wo er nach Mello auch hingehörte, zu stellen. Dann setzte sich sein Weg fort, endete aber erst vor seinem kleinen Liebling den er etwas anfunkelte. "Du weißt ganz genau das ich das nicht durchhalte... also, sei lieb und komm jetzt bitte wieder mit...sonst werd ich hier noch eifersüchtig auf dieses blöde Lufterfrischerding." Und schwupp, weg war er auch schon. Diesmal legte er sich jedoch nicht auf das Sofa, nein, er setzte sich darauf, nocht mit etwas verschränkten Armen versteht sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Mo Aug 09, 2010 10:40 pm

Er schnappte kurz nach Luft. Kam das jetzt so rueber? Dass er Mello nicht mehr gern haette? Das hatte er auch nicht geplannt... Inwiefern er irgendwas geplant hatte... ,,Stimmt doch gar nicht!", schmollte er vor sich hin. Grummelnt entgegnete er: ,,Danke.", bevor er sich auf den Boden sinken liess, und mit dem Ruecken zur Wand sitzten blieb. Wie ein 6-jaehriges Maedchen eine Barbiepuppe durch die Gegend 'laufen' liess, liess er Donatius ueber den Boden springen.
Er versuchte Mello zu ignorieren, der zwischen Wohn- und Schlafzimmer hin und her pendelte, schenkte ihm aber Blicke aus den Augenwinkeln, die wohl 'Du hast angefangen!' bedeuten sollten.
//Hmm...// Jetzt hatte also Matt 7 Tage Zeit, die er groesstenteils ohne Mello ueberleben musste... Und wenn ihm eins klar war, braeuchte er eine Ablenkung, um nicht gegen das Mello-Anfass-Verbot zu verstossen... //Was kann man innerhalb 7 Tagen machen... Wurde die Welt nicht innerhalb einer Woche erschaffen? HA! Das waeres doch! ICH baue mir meine eigene Welt, und werde Weltherrscher! Buhahahha! Eine komplette Welt, nur fuer mich, Donatius, Kekse, und wenn ich mich mit Mello wieder habe, auch fuer ihn... Soll ich ihm gleich einen Kontinent verschreiben? Aber ich will Neu-Asien! Und Neu-Afrika! Mello kriegt dann halt Neu-Europa... Und um ihn zu aergern, verschreibe ich Donatius Neu-Antarktis...//
Doch wo er gerade ueber Donatiuses (oder so?) Neu-Antarktis-Herrschaft sinniert hatte, wurde das Lufterfrischerding ihm auch schon aus der Hand gerissen.
,,Hey!", mit einem Satz sprang er auf, und wollte sich Donatius zurueckerobern, doch fiel ihm wohl noch gerade rechtzeitig das Anfass-Verbot ein, so dass er versuchte einen Rueckzieher zu machen, und anstelle nach Donatius zu greifen, landete der schnurstracks, mit den Ellenboegen schuetztend vorm Gesicht auf dem Boden.
,,Shit!", fluchte er, und rappelte sich wieder in den Schneidersitz auf, um sich seine Ellenboegen anzusehen. Der linke sah noch halbwegs in Ordnung aus, war nur minimal angeschrammt, doch ueber den kompletten rechten Unterarm zeichnete sich eine rote Blutspur ab.
Als Mello wieder zu ihm kam, funkelte er ihn zuruek von unten an. ,,Ich blute.", sagte er monoton und teilnahmslos, wartete bis Mello wieder ins Wohnzimmer verschwunden war.
Mehr oder weniger vorsichtig patschte er mit seinen Fingern in der Wunde herum, bevor er versuchte das fliessende Blut mit der Zunge zu stoppen. Leider verbietet es die menschliche Anatomie mit seinem Mund an den Ellenbogen zu kommen, so dass er weder einen auf Vampir machen konnte, noch die Wunde vergroessern konnte... Also huepfte er kurz in die Kueche, und oeffnete eine Schublade, in der er vorher Pflaster gesehen hatte, schnappte sich eins, und klebte es sich auf die Wunde, wobei er vorher diese noch unterm Wasserstrahl gesaeubert hatte.
Nachdem er das fertig hatte, dachte er noch kurz daran Donatius wieder aus dem Kuehlschrank zu befreien, unterliess dies aber doch lieber. War Mello doch schon genug sauer auf ihn...
Er ging dann also zu Mello ins Wohnzimmer, steuerte auf das Sofa zu, machte aber keine Anstalt sich auf das zu setzten, sondern setzte sich wieder in den Schneidersitz vor es auf den Boden.
,,Ich bin hier.", sagte er wieder monoton und teilnahmslos. Tolle Erkenntnis, was?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Di Aug 10, 2010 12:16 am

Nun die Reaktionen des Kleineren abwartend, blieb der Blonde noch immer auf dem Sofa sitzen. Die Arme weiterhin verschränkt haltend, überlegte er, wie er nun vorgehen könnte. Immerhin wollte eigentlich nicht rumstreiten, fand er aber dennoch, dass Matt mit seinem Donatius-Gehabe ganz schön übertrieb. Es war ein Lufterfrischeding und es würde auch ein Lufterfrischeding bleiben! Für immer und immer und immer und immer! Und daran konnte auch der Rotschopf nichts ändern. Auch wenn er es vielleicht gern gemacht hätte und es vielleicht auch hundertprozentig ausprobiert hätte. Das war nunmal Matt. Wenn es eine Chance geben könnte, wäre sie auch nur minimal, würde er sie schon ergreifen um zu zeigen, das man eben auch das Gegenteil von dem was Mello glaubte schaffn könnte. Würde man sich denn genug ins Zeug legen. Doch, irgnendwie musste er ihn doch von diesem Ding wegbekommen, war es ja nicht so, dass er nun menschlich oder dergleich war. Er bestand aus Plastik und stank! Naja..halbwegs. Und Mello konnte ihm nunmal mehr bieten, wie er selbst fand. Wärme, Geborgenheit, Liebe, Aufmerksamkeit. Und sowas ebend. Das hatte das Teil nicht drauf, ganz zu schweigen von dem erzählen. Nicht mal Gespärche konnte er mit ihm führen, nagut, einseitige vielleicht. Aber das war ja auch nicht das wahre. Also, musste er sich eine Taktik überlegen, irgendwie. Doch, ehe er dazu kommen konnte, bekam er am Rande mit das sich sein kleiner Tollpatsch wehgetan hatte. Hatte er jedenfalls angedeutet. Nur, Mello musste jetzt stark bleiben, vorerst! So wartete er ab, bis klein Matt einige Minuten später vor ihm saß. Als er ihn dann so auf dem Boden sitzen sah, seufzte er nur leise. Irgendwie, hatte das ja alles keinen Sinn. Sie würden sich nur aus dem Weg gehen, sich anzicken und vorallem sich nicht mehr nahe sein. Und das war ja nunmal das, was Mello unbedingt wollte. Die Nähe. Also seufzte er nochmals, diesesmal fast schon quängelig. Die Arme aus der Verschränkung lösend, beugte er sich leicht zu seinem Gegenüber vor, rutschte vom Sofa und schummelte seine Hände um dessen Bauch, ehe er sie unter seinem Po zusammengriff und ihn nun mit auf die Couch hiefte. Dort wieder sitzend, atmete er kurz auf, ehe er die Hände ein wenig lockerte und zu Matti hoch sah. "Können wir nich aufhören zu streiten... ich mag das nicht...und, ich will auch dieses blöde Anfass-Verbot nicht.. immerhin will ich ja ganz nah bei dir sein...tut mir leid wenn ich gemein zu dir war... aber ich bin nun mal schnell...eifersüchtig...auch auf so ein doofes Lufterfrischerding...hmpf.." Leicht dabei zur Seite schauend, schielte er erneut nach oben. Hoffentlich sah er das nicht so ernst, immerhin entschuldigte er sich ja. Nebenbei spielte er wieder an dem Hosenbund des Jüngeren herum, es war eine gute Möglichkeit die Nervosität und Angespanntheit, in Bezug auf das, was nun kam, zu überwinden. Nungut. Fast schon bettelnd sah er zu ihm hinauf, rutschte dann aber ein Stück vor um seinen Kopf an seine Brust zu legen. "Ich hab doch immerhin nur ein Herz...und wenn das kaputt gehen würde... dann hätte ich keinen Ersatz mehr... denn ich will´s keinem andern mehr schenken außer dir..." Nochmals gegrummelt, schloss er für einige Momente die Augen, um sich noch etwas fester um den kleinen Mann schließen zu können. Er würde ihn jetzt solange hier festhalten, bis er sagen würde, dass alles wieder gut sei. Und wenn er das nicht gleich machen würde, dann müssten sie eben ein paar Tage ohne Essen auskommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Do Aug 19, 2010 12:37 am

Ein wenig teilnahmslos hatte er seinen Blick auf seinen Master gerichtet, undstarrte regelrecht durch ihn hindurch. Seine Gedanken schweiften wieder ab, zu seiner imaginären Welt, die er noch aufbauen würde! Irgendwie... Irgendwann... Zuallererst würde er schlechte Fernsehserien verbieten. Oder nervige Klingeltöne... oder nach Gemüse schmeckende Kekse!
Und wo er so dabei war, sich Gedanken darüber zu machen, was er alles verbieten würde, hörte er nicht, wie Mello so vor sich hin seuftzte.
Aber auch wenn er es gehört hätte, hätte er wohl nicht sonderlich reagiert...
Doch als Mello kurzer Hand zu ihm rutschte, und ihn sogar auf das Sofa zehrte, wachte er aus seiner Trance auf, und reagierte sogar! Ein wenig überrumpelt schnappte er nach Luft. ,,Hey! Das ist fies!" Und wie es das war! Matt erstmal Anfassverbot erteilen, und ihn dann noch brutal auf eine Couch zerren! Das es nicht wirklich brutal, sondern eher genau das Gegenteil davon war, änderte auch nichts daran. Aber wehe, Mello kommt jetzt auf die Idee, und behauptet noch, dass Matt ein böser Bube wäre, und gegen das Verbot verstoßen hätte!
Rein aus Sicherheitsgründen (und vielleicht ein wenig, wegen des Schocks) spannte er seinen ganzen Körper an, und verharrte dann in seiner Steinposition.
Wenn er sich nicht bewegte, könnte Mello ihm ja auch nichts anhängen!
Während Mello ihm sein Friedensangebot anbat, musste Matt immer stärker grinsen, was aber nichts an seiner Steinpose veränderte. //Könnte ja auch eine Falle sein...// Er war mit seinem Vater aufgewachsen! Bei ihm war etwas erst abgeschloßen, wenn das passierte, was er gesagt hatte, oder genau das Gegenteil. Davor war das alles nur Gelabber, um seinen Sohn aus der Reserve zu locken... Doch viel wichtiger, als die miesen Tricks seines Vaters, war Mello momentan für Matt. War er wirklich eifersüchtig auf Donatius? //Irgendwie knuddelig...// Trotzdem! Er, Matthew Jolex, würde jetzt nicht nachgeben! ,,DU hast das Verbot vorgeschlagen!", grummelte er. Und schon wieder spielte Mello an seiner Hose herum... Matt versuchte es einfach zu ignorieren. Und weiterhin verharrte Matt in seiner Position, versuchte sogar so ruhig wie möglich zu atmen, als Mello ihm seinen Kopf auf die Brust legte. Und erst als Mello zu Ende gesprochen hatte, entschied er sich damit aufzuhören. Doch davor ließ er sich Mellos Worte noch mehrere Male duch den Kopf laufen, bevor er einmal tief seuftzte, und seine Arme um Mello legte, um ihn näher an sich ran zu ziehen. Doch anstelle irgendwas zu antworten, beugte er sich nach einiger Zeit runter, um Mello einen Kuss auf die Lippen zu geben, um anschließend eine Hand von seinem Rücken zu lösen, um mit ihr Mellos Kopf zuerst zu tätscheln, und dann zu streicheln.
Endlich sagte er dann doch was: ,,Ist ja gut, Groß-Mello... Klein-Matt ist ja bei dir..."
Und nein, das war nicht fies. Wenigstens war es nicht so gemeint! Hätte er es fies gemeint, hätte er ,Klein-Mello', und ,Daddy', anstelle von ,Groß-Mello' und ,Klein-Matt' gesagt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Do Aug 19, 2010 7:16 pm

Nachdem der Junge etwas zu zögern schien und sich eher wie ein Stock anfühlte, als nach etwas menschlichem, überhäuften den Blonden schon soetwas wie Frustgefühle. Immerhin war er ja ein wenig daran Schuld, dass das Ganze so eskaliert war. Und so konnte und sollte es nunmal nicht bleiben, dass stand fest. Da überwand er seinen Stolz schon mal und gab nach. Auch wenn es recht selten vorkam. Auch daran konnte man wohl erkennen, dass ihm Matt sehr am Herz lag. Als er dann jedoch nach einer Weile die Stimme wieder vernahm, sah er mehr frustriert als freudestrahlend zu ihm auf. "Es sollte ja kein direktes Verbot sein...eher eine kleine Drohung oder sowas in der Art.. ich hatte ja nicht eingeplant, dass du eventuell darauf anspringen würdest und es versuchen würdest durch zu ziehen. Ich meine...das hätte ja schon bedeutete...1 Woche lang kein kuscheln.. kein küssen... kein zusammen im Bett liegen...kein zusammen auf der Couch sitzen...keine anderen Sachen machen... hät ich doch selbst nie durchgehalten Mensch..." Aber da es ja jetzt nicht so weit kam, betrachtete er die ganze Situation nun etwas gelassener. "Gut.. und du wirst nämlich auch immer hier bleiben, wenn´s okay für dich ist...jedenfalls solang du auf dem Internat bist... und eventuell auch danach..wenn du möchtest." Aber er sollte sich wohl erstmal über das Hier und Jetzt Gedanken machen als über eventuelle Sachen zu philosophieren, die in ein paar Jahren eintreten könnten. Dazu war jetzt nicht der richtige Moment. Somit kuschelte er sich wieder etwas an den Kleineren, der noch immer brav auf seinem Schoß hockte. Das Herumnesteln an seinem Gürtel hatte er mittlerweile auch gelassen, war er sichtlich entspannter als noch vor ein paar Minütchen. So brauchte er auch nichts zur Ablenkung. Dennoch ließ er seine Hände leicht über die Oberschenkel gelegt zwischen ihnen liegend. War es gerade einfach zu gemütlich, als sich jetzt unnötig bewegen zu müssen. "Ich mag es nicht mit dir zu streiten... Versöhnungen sind zwar auch eine schöne Sache, aber trotzdem...."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 20, 2010 1:12 pm

Ach? Eine Drohung? Matthew war wohl eher der Ansicht, dass eine Drohung wohl nur dann eine Drohung sein konnte, wenn man sie auch wahr machen würde, denn er schnaubte leicht. Und dass Mello es wohl nicht ausgehälten hätte? Die jetztige Situation war wohl der perfekte Beweis dafür, doch trotzdem sollte Mello dann nicht mit solchen 'Luftschloßdrohungen' kommen! Sonst könnte es durchaus öfters passieren, dass der Rotschopf sich in den Flur setzt, und Donatius über den Boden hüpfen lässt...
Matt seuftzte leicht. ,,Klar... aber...", er stockte. Mello war älter als er... Sprich: Mello würde früher die Schule ferig haben. Also, würde Mello -ausgenommen, er war einige Male sitzen geblieben, oder wird es noch tun- früher das Internat verlassen, und Matt würde bis dahin immer noch auf der Schule bleiben... Und dass er eine Klasse überspringt, war auch nicht gerade wahrscheinlich. Nicht, dass er dumm war, sondern eher zu faul. Wenn er wirklich lernen würde, könnte er seinen 2,95 Durchschnitt auch weiter heben, doch war das Ganze ihm doch zu ansträngend. Er bräuchte das nicht. Irgendwann würde er eh die Firma seines Daddys erben, da konnte er theoretisch seinen Schnitt auch senken. Doch wäre das gegen seinen Stolz, und den seiner Familie...
,,Du bist älter als ich... Und auch schneller von der Schule...", fing er an, schüttelte aber den Kopf. Er könnte sich weiter den Kopf zerbrechen, wenn es soweit war, und nicht -jetzt-.
,,Ich auch nicht... ich auch nicht...", seuftzte ein weiteres mal, und vergrub sein Gesicht in den blonden Strähnen Mellos. Jetzt einfach nur genießen, und nichts machen... Einige Zeit ging das ja auch gut, doch wäre Matt nicht Matt, wenn sich das nicht ändern würde... Wobei es diesesmal eher unfreiwillig passierte. Er spührte wie ihm die Magensäure in den Hals kam, so dass er sich von Mello weg stieß, um ins Badezimmer zu rennen.
Mellos Tabletten waren gut, doch war gut wohl nicht gut genug...
Nach einiger Zeit wankte Matt wieder aus dem Badezimmer. Er konnte sich nicht erinnern, sich so oft an einem Tag übergeben zu haben... Vielleicht hatte er nciht nur zu viel Süßes gegessen, sondern dazu noch irgendwas vergammeltes... Die Frage wäre nur 'was?', da es Mello wohl ziemlich gut ging...
Er wankte sich den Kopf haltend ins Wohnzimmer, um sich neben Mello aufs Sofa fallen zu lassen. ,,Sorry... Mir ist immer noch schlecht..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Di Aug 24, 2010 1:52 pm

Stimmt, jetzt wo er es recht bedachte. Sollte er vielleicht öfters machen. Er war ja älter als der Kleine, das hieße somit auch, er würde schneller gehen. Außer er würde es darauf anlegen noch ein paar Jährchen länger hier zu bleiben. Sowas ging eigentlich ganz einfach. In einem Fach durchfallen, oder eben in mehreren und schwupp, konnte man das Jahr wiederholen. Nicht das Mello es unbedingt auf soetwas anlegte, aber man müsste sich das Ganze vorstellen. Er würde gehen, und Matt würde wohl wem Neues zugeteilt werden. Oder...einer Frau. Aber wenn es so wäre bräuchte er sich sicher keine Gedanken machen, schien Matt eher dem männlichen Geschlecht zugesagt zu sein. So blieb also nur noch der fremde "Master" den er wohl bekommen würde, wäre Mello weg. Und das konnte er doch nicht zulassen, oder? Was wäre wenn er Matt schöne Augen mache würde? Wenn er mehr zu bieten hätte als ein einfacher Mello? Was hatte Mello schon großartig... Er war schnell reizbar, verstrickte sich immer in Situationen, die er eigentlich garnicht so haben wollte und die Eifersucht kam auch noch dazu.. Leicht geseufzt, kuschelte er sich mehr an den Rotschopf. "Dann bleib ich eben ein paar mal sitzen... Mathe ist sowieso nicht mein Fach." Ja das stimmt. In Mathe und generell alles was mit Zahlen zutun hatte war er eine wahre Niete. Sei es auch nur sich ein Geburtsdatum zu merken, oder eine PIN. Selbst das stellte schon eine riesen Herausforderung dar. Obwohl er vom allgemeinen Durchschnitt recht gut war. Hatte er sonst auf einfachen Schulen immer mühelos die nächste Klasse erreicht. Aber auf diesem Internat war es bestimmt nicht so einfach wie er dachte. Konnte er sich dies also zum Vorteil machen. Doch seine Gedankengänge wurden auch schon wieder unterbrochen, machte Matt sich auch schon wieder auf den Weg zum Klo. Leicht geseufzt wartete er brav im WOhnzimmer. Die Tabletten hatten also nicht geholfen. Wenig später kam er auch schon wieder, setzte sich neben ihn. Nicht gezögert, schnappte er sich den Kleineren auch schon sanft an den Schultern, um ihm mit dem Kopf leicht auf seinen Schoß zu legen. "Dann rh dich aus und mach die Augen zu." Die Hand fand ihren Platz nun auf dem Bauch des Jüngeren, den er ganz leicht streichelte. Die Ruhe würde ihm sicher besser tun, als das ständige herumrennen und aufregen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Mi Aug 25, 2010 1:33 am

Er schaute Mello mit einem Blick an, der so viel wie ,Du-spinnst-doch' bedeuten sollte. Gut, er hatte auch ganz kurz an diese Möglichkeit gedacht, doch war das idiotisch. Sitzen bleiben, um länger auf einer Schule zu bleiben, die monatlich wohl das gesamte Jahreseinkommen eines normalen Bürgers kostete, war vielleicht eine ziemlich leicht zu bewerkstelligende Lösung, doch war sie wenigstens moralisch falsch. ,,Hey! Wenn überhaupt, dann sollte ich mir jetzt ein Englischbuch schnappen, und genug lernen, um nächstes Jahr um 3 Jahre versetzt zu werden... oder ich meld mich dann von der Schule ab, und such mir einen netten Ausbildungsplatz, direkt unter deiner dann neuen Studentenwohnung... und verlier meine Wette..., vorallem den letzten Teil fiepte er eher, als ihn zu sagen. Hatte er gerade vorgeschlagen, seine Wette -absichtlich- zu verlieren! Das wäre dann das erste mal, seit dem... Seit dem er überhaupt gewettet hatte! Sich hoffentlich nichts von seinem innerlichem ,Du-gewinnst-doch-sonst-sowas-drei-mal-täglich!'-Konflikt tippte er gegen seinen Master, um noch einmal volle Aufmerksamkeit zu erhalten. ,,Und das mit Mathe, kriegt Herr Dr. med. Jolex auch noch auf die Reihe, hmm?" Ja, vielleicht sollte Matti doch Artzt werden... Nicht nur dass sich sein Nachname wie eine Zahnpasta anhörte, klang ein 'Dr. med.' auch nicht gerade schlecht...
Schon als Matt wieder da war, wurde er mit dem Kopf auf den Schoß Mellos gezogen. Ein wenig erschrocken entkam ihm dabei ein Laut, der sich ungefähr wie 'Uahh...!' anhörte, doch als er wieder realisiert hatte, was passiert war, legte er seine Beine noch auf die Couch, und kuschelte sich an Mello. ,,Bin aber nicht müde.", murmelte er, was sich wieder nach Kleinkindergequängel anhörte. Doch diesmal war das noch nicht einmal gelogen! Er war putzmunter...! Wenigstens, was seine Müdigkeit betraf. Sein Magen hingegen drehte sich weiter um, wenn er auch nur im Entferntesten an Essen dachte. Und es war relativ schwierig, an etwas anderes zu denken, wenn das Objekt seiner Begierde fast wie ein Dounat wie ein Marsh Mellow heißt... Nach einiger Zeit entschloß er sich aber noch etwas hinzuzufügen: ,,Und... mir ist langweilig." Ja, Matt war eindeutig ein Mensch, der etwas machen musste, da er sonst vor Langeweile umkommen könnte. Er warf lieber im Glashaus mit Steinen, um vor dem wütenden 'Glashaus-Besitzer' davon zu laufen, als in ihm zu sitzen, sich in eine Hängematte zu legen, und die schöne Aussicht zu genießen...
Nicht, dass Matt jetzt gerade Lust hätte, irgendwas oder irgendwen mit Steinen abzuwerfen, doch würde er nicht lange an Ort und Stelle bleiben, wenn nichts passierte... Um das auch noch deutlich zu machen, fing er an ein wenig rum zu zappeln, und rutschte weiter zu Mello, bevor er sich umdrehte, die Arme so gut es ging hinter seinem Kopf verschränkte, und Mello mit großen Augen anschaute. Mit einem Oscar reifen Kleinkindschmollmund, und einer ebenso grandiosen Kleinkindstimme, meinte er: ,,Tu was dagegen... Bitte!" Böses, verwöhntes, reiches, seit 15 Jahren kleinkindmäßiges, und freches Einzelkind!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mello
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 28.06.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,79
Master/Honey von: Matthew Jolex

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Mi Aug 25, 2010 2:17 am

Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, immerhin schätzte Mello den Jungen nicht gerade als blöd ein. Aber um 3 Jahre wäre doch etwas zu hoch angesetzt. 2 reichten auch schon. Den Rest verstand er nicht so, wie er es gern wollte. Aus diesem Grund sah er auch etwas auf, blinzelte und legte den Kopf schief. Entweder müsste er sich ein Hörgerät anschaffen oder Matt hatte beabsichtigt leiser gesprochen. Aber darüber wollte er nun nicht herumdikutieren, beließ er es auch dabei. "Du lern mit mir Mathe...dann geh ich in 2 Jahren, sage deinem Vater ich hätte dich gezwngen die Schule zu verlassen und nehme dich heimlich mit mir. Und dann... ist gut." Obwohl wenn er daran dachte mit Matti Mathe lernen zu müssen, überfiel ihn sogleich eine Art Gänsehaut, denn schon der Gedanke daran fiel ihm so ganz und garnicht. Wollte er sich nunmal nicht vor dem Jüngeren blamieren was diese Kentnisse anging. Da war es ihm dann doch ein wenig..nunja, unangenehm. Aber musste er wohl oder übel durch wenn er seinen tollen Plan durchziehen wollte. So wurde seine Aufmerksamkeit aber wieder auf den Jungen gezogen, der nun mit dem Kopf auf seinem Schoß lag. War er also nicht müde? Hach, hatte er das schon recht oft gesagt und war dann 5 Minuten später schon im land der Träume als Superheld unterwegs. Aber gut, wenn er meinte es wäre nicht so, würde sich ja zeigen, ob es stimmte oder nicht. Die nächste Frage..oder eher Bitte ließ ihn leicht stutzen. Er sollte ihm also eine Beschäftigung verschaffen. "Nunja... auf was hast du denn Lust? Ich könnte dir jetzt wohl nichts anstregnendes zumuten, würdest du mir dann noch den ganzen Teppich mit deinem mageninhalt versauen. Von daher, such dir lieber etwas...leichtes aus... wo du dich nich zu sehr belasten musst...wie wärs mit einem Zeichenblock? Leicht, du hast was zu tun.. und ich kann immerhin zuschauen... oder fällt dir spontan was anderes ein?" Ihm einen kurzen Kuss aufgehaucht, streifte er ihm erneut einige Strähnen aus dem gesicht, die ihm wohl beim heraufrutschen ins Gesicht gefallen waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthew Jolex
Member
Member
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 28.06.10
Alter : 21
Ort : Zu Hause...

Charakter der Figur
Alter: 15
Größe: 1,78
Master/Honey von: Mello

BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   Fr Aug 27, 2010 12:09 am

Mit einem ,Hast-du-dich-gerade-überhaupt-selbst-sprechen-gehört?'-Gesichtsausdruck blickte er Mello an, bevor er kurz seuftzte. ,,Du wettest wohl nicht besonders oft, hmm? Wettschulden sind Ehrenschulden, und wenn ich aus irgendeinem Grund die Schule verlassen muss -sei es Liebe, eine Irrenanstalt-reife Psyche, oder Selbstmor--gut, das auch nicht--... Aber aufjeden Fall, wenn ich die Schule verlasse, werde ich wohl für geraume Zeit in einen Kindergarten hüpfen müssen... Nicht dass ich Kinder nicht mag; Es ist überaus beruhigend sie mit Wasserballons zu bewerfen, oder ihnen einen Lolly vor den ihren Augen wegzuessen, trotzdem denke ich ich nicht, dass es für die Weiterentwicklung eines gesunden 2 bis 6 Jährigen gut ist, Zeit mit mir zu verbringen." Höhö. Das war aber mal schön nach Matts Geschmack ausgedrückt. Satirisch. Ironisch. Jolexisch.
,,Hmm...Okay...", noch kurz in die Augen des Blonden blickend, rutschte er von ihm runter, und machte sich auf die Suche nach seinem Zeichenszeugs. Irgendwo hatte er es liegen gelassen, bevor Mello ihm sein Bild abgenommen und an die Wand gepinnt hatte... Den gleichen Fehler würde Matt aber nicht noch einmal machen!
Endlich fand er sein Gekramsel in einer Ecke des Wohnzimmers, schnappte sich aber nur einen Block, Bleistift und eine Box Wachs- und Buntstifte.
Bewaffnet mit den Zeichenutensillien setzte er sich wieder aufs Sofa und machte sich noch zusätzlich auf dem Tisch breit. Da dieser aber doch etwas zu tief war, rutschte er direkt wieder auf den Teppich, und machte sich zeichen bereit. ,,Okay... Ich zeichne, und du räts was, okay?", grinste er, und fing an zu malen...
Nach einigem gekritzel hatte er das erste Bild fertig:

,,Und, was ist das?", er schaute Mello mit großen Augen an. Nach dem er ihn ein wenig raten ließ, löste er das Rätsel auf. ,,Ein Pikachu." Sofort schnappte er sich das Bild, und zerknüllte es, bevor es in die Finger seines Masters fallen konnte. ,,Nur für alle Fälle...", murmelte er, bevor er das nächste zeichnete.

,,Und das hier?" Wieder ließ er einige Zeit dazwischen, bevor er "Eine Blume." sagte, das Blatt wieder zerknüllte, es zu dem anderen legte, und schon wieder mit dem nächsten anfing.

,,Kennst du den hier?" Wieder einmal verstrich einige Zeit, bevor Matt antwortete. ,,Diese komische Springmaus... Daddl? Dibbel? ...Diddl, glaub ich...", er kratzte sich am Kopf. Hatte er dieses komische Vieh schon lange nicht mehr gesehen, vermisste es aber keines Wegs. Irgendwie war dieses Mäuseding schon gruselig... Doch hatte Matt besseres vor, als über gruselige Mäuse nachzudenken. Er zerknüllte das Blatt wieder, und griff schon nach dem nächstem Blatt Papier. Dass das ziemlich auf die Wälder ging, und damit auf den Klimaschutz, war Matt ziemlich egal.
Diesmal brauchte er länger, um überhaupt erst anzufangen zu zeichnen... Zwar hatte er eine Idee, doch wenn sie nicht zu erkennen war, wäre sein ganzer Plan dahin... So zeichnete er geraume Zeit, bevor er erleichtert "Fertig.", seuftzte.

Gespannt blickte er zu Mello. Ob er es erkennen könnte? Gut, ein wenig zu lockig waren die Haare, die Klamotten passten auch nicht annähernd zu den Figuren, und der Hintergrund war nun auch alles andere als kreativ, doch sollte man erkennen können, was- oder besser gesagt WEN- dieses Bildchen darstellte... ,,Und...?", erwartungsvoll betonte er dieses Wort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mello´s und Matt´s Reich   

Nach oben Nach unten
 
Mello´s und Matt´s Reich
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eine Karte von dem Reich der Eulen (Für das RPG)
» Der Untergang des Weströmischen Reiches
» [IA] Jay's Püppchen - Jabba's Reich
» [IA] Jabba's Realm

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Be my Master :: Das Wohnhaus :: Master und Honey Wohnflügel-
Gehe zu: