Be my Master

Wage den Weg in diese Eliteinternat und entdeckte was es heißt ein Honey oder ein Master zu sein.
Be My Master 2.0 neu xD ->http://be-my-master.forumieren.com
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Menschenschachfeld

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Juliano
Team *.*
Team *.*
Juliano

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 02.04.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: Schüler

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptySa Apr 17, 2010 11:08 pm

das Eingangsposting lautete :

Dieses Menshenschachfeld ist nicht das was man standart nennt. Die Platten der Felder sind aus feinsten Marmor und alles sonst ist auch das Beste vom Besten. Natürlich brauch man um das zu Spielen genug Menschan aber das sollte hin zu kriegen sein.

_________________
Menschenschachfeld - Seite 3 Grunge10
Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Richard
Cheshire
Cheshire
Richard

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 15.03.10
Alter : 28

Charakter der Figur
Alter: 19
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: niemanden :3

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 5:06 pm

Richard beobachtete Juliano aufmerksam, da war doch etwas, was ihm vertraut kam, an diesem Blick, doch wo hatte er es schon mal gesehen...? "Dankesehr" gab er widerwillig von sich, dass sein Körper auch so frech war, ihm zu widersprechen...aber nun zu dem aktuelleren Thema. Es war so, als wäre er in seiner eigenen Traumwelt gefangen, aus dem er nicht mehr herauskomme...doch es war eine schöne Gefangenschaft, eine, auf die er nicht verzichten wollte, dass alles konnte er aus seinen leeren, dunkelgrünen Augen ablesen, dessen Iriskonturen seltsam weich schienen...doch plötzlich wusste er, wo er es schon mal gesehen hatte, in seiner Familie. Seine Schwester, wenn sie von Danelle sprach, die Blicke waren nicht gleich, aber doch sehr ähnlich... Richard klatschte in die Hände.
-"Ah~" sprach er leise und zog das Wort wissend in die Länge, ihm war ein Licht aufgegangen. "Ach~" wiederholte er und nickte wissend. "Papillon, ich sehe etwas vorraus~" sprach er murmelnd im säuselnden Tonfall und schielte den Designer seitlich an mit einem vergnügten Blick. "Nach dem dieses Problemchen geklärt ist...und es wird sich klären, das versichere dich dir, wertester" fügte er mit einem breiten Lächeln hinzu, "dass du sehr, sehr beflügelt sein wirst und viele großartige Werke zustande bringen wirst, wenn du möchtest" versprach er ihn leise, und schloss seine Augen, als sehe es praktisch vor sich. Die Liebe war wie der Hass, etwas unerklärtliches, und gerade weil es nicht auf Gedanken oder Vernunft basierte, entstanden da die wundervollsten Dinge...wie aufregend...Auf seine letzte Bemerkung hin, nickte er und öffnete wieder seine Augen. "Für einen gewöhnlichen Schneider wären es viele..." wandte der Blonde im desinteressierten Tonfall ein Juliano zugewandt. Doch wenn er ein Kleid in einem Tag schaffte, und ein normaler Schneider eine Woche brauchte...dann konnte er auf jeden Fall viel mehr Kleidung erstellen, viel schneller, überlegte er. Er befand sich gerade nicht in der Verfassung, mathematische Rechnungen durchzunehmen...obwohl, wenn er gesund gewesen wäre, wäre es wohl nicht besser gewesen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliano
Team *.*
Team *.*
Juliano

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 02.04.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: Schüler

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 5:55 pm

Juliano zuckte nur leicht mit den Schultern, es war doch selbstverständlich das man Gesundheit sagte, gut er war sehr locker erzogen worden aber so etwas lernte man von klein auf, jedoch vergas er immer das man sich dafür normalerweise bedankte, er war kein Mensch der oft Danke sagte. An sich hatte er dazu sehr selten einen Grund. Verwirrt schaute der Braunhaarige Italiener seinen englischen kolegen an und zog Fragend eine Augenbraue in die höhe. Kurz schüttelte er den kopf, er verstand nicht was Richard von ihm wollte nein noch schlimmwer es verstand grade weniger als überhaupt nichts.
"Bei dir ist alles ok?" fragte er um sich zu versichern das Richard keine Halozinationen hatte. Es sah etwas vorraus, hatte Richi grade seinen Berufswunsch geändert und wollte plötzlich Hellseher oder etwas dergleichen werden. "Seid wann bist du Hellseher?" warf er fast schon belustigt ein und schüttelte über die Vorstellung Richard mit Turban und Kristallkugel den kopf, einfach zu albern.
"Du schaust zu viel fern oder deine Phantasie ist etwas zu groß, ich werde Beflügelt sein, wie sich das schon anhört." meinte er lachend, er lachte nicht richard aus nein das würde ehr nicht, sondern eher die Bildliche vorstellung, Juliano mit Engelsflügeln nie im Leben. Wenn es für gewöhnliche schneider viel war, dann war es warscheinlich gut oder so ähnlich, er hielt ja nichts von Aufträgen, er konnte nur Arbeiten wen n ihn die Musse küsste und sonst nicht.
"Aber du bist nicht gewöhnlich Richi, außergewöhnlich trifft es eher und daher hast du es verdient." begründete Lio es obwohl er sich nicht einmal sicher war was er mit srinen worten sagen wollte.

_________________
Menschenschachfeld - Seite 3 Grunge10
Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Cheshire
Cheshire
Richard

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 15.03.10
Alter : 28

Charakter der Figur
Alter: 19
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: niemanden :3

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 6:31 pm

Richard durfte vergnügt Julianos Verwirrung feststellen, seine jadegrünen Augen zogen sich zusammen, es war ja fast so wie in den alten Zeiten, dachte er sich, und sein Blick fiel wieder auf das überdimensionale Schachbrett, er erinnerte sich erneut, wie er die Schachzügen vorrausgesetzt hatte...lustigerweise war er selbst ein entsetzlicher Schachspieler, er sah die Zügen seines Gegners an seiner Stimme und seinen Verhalten vorraus, doch konnte er damit nichts anfangen, weil er sein eigenes Feld nicht im Überblick behalten konnte und nicht zu kontern wusste.
-"Bei mir ist alles her-vor-ra-gend, wertester..." versprach er Juliano mit höchstzufriedener Miene, diesmal glühten seine Wangen nicht nur vor Fieber, sondern auch vor Vorfreude.Es war doch offensichtlich, was da alles los war...~ Und es gab schließlich kaum etwas inspirierendes als die Liebe, nicht umsonst fingen alle Dichter, alle Musiker, und alle Künstler schöne Dinge zu erschaffen, wenn der Frühling kommt~die Inspiration schien ihn heute abgöttisch zu lieben. Es könnte an diesen Freudenschub liegen, oder das der ganze Schauplatz wie ein Schachfeld wirkte, doch er antwortete Juliano mit der Wahrheit. "...ungefähr seit ich acht bin..." rutschte es ihm in einen Kichern aus und winkte mit der Hand ab, seine Menschenkenntnisse waren für ihn etwas Selbstverständliches. "...so, tue ich das?" entgegnete Richard lächeln darauf, dass er wohl eine zu große Fantasie hätte. "Also, wenn du mich fragst, kann man nicht genug Fantasie haben...man muss sie nur im Griff haben" erklärte er ihn fast belehrend, doch sein selbstgefälliges Lächeln verschwand zu keinem Zeitpunkt aus seinen Lippen, er kreuzte aufgeregt die Beine erneut überneinander. Bei seinem letzten Satz war er aber doch ein wenig verwundert, doch er lächelte rasch wieder. "Ich hoffe ich werde nicht gewöhnlich...was wäre ein Designer ohne seine Einzigartigkeit? Ich sage es dir, eine Kopie" antwortete er sich selbst wie auf alle seine rethorischen Fragen, doch langsam merkte er, dass er wohl nicht so viel reden konnte, wie sonst auch, sein Hals kratzte ein wenig. Doch es dürfte nicht sonderlich auffallen, schließlich redete er immer leise...ja, heute war eindeutig ein wundervoller Tag, und immerhin hatte er es geschafft, ihn ein wenig aufzumuntern, wenn das Problem auch noch nicht gelöst war. Eine ganze Weile schwieg er, bevor er ansetzte. "...aber du weißt doch, was mit dir los ist, oder~? Ich meine, wenn man von deinem Problem absieht" hakte Richard sanft nach und war innerlich aufgedreht wie schon seit langem nicht mehr. Er~war~so~ein~Glückspilz~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliano
Team *.*
Team *.*
Juliano

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 02.04.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: Schüler

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 6:57 pm

Juliano schüttelte mehr als nur etwas den kopf, ja Richad shcaffte es wirklich seine Laune zu heben und das alleine mit seiner Einzigartigen und vollkommen verquerten Art die er o an ihm schätzte. Ein leises kichern ja man könnte fast schon meinen ein Unterdrücktes kichern entglitt dem Italiener bei Richis Worten, er war sich nhmlich nicht so sicher ob bei ihm im Denkstübchen alles richtig lief, obwohl er zeitweise auch nicht besser war. Gut er war oft noch um einiges schlimmer aber ihn störte es weder bei Richi noch bei ihm selbst, er liebte diese eigenheiten.
"Ich glaube du hast nen leichten Dachschaden." kicherte Juliano vergnügt und lies sich nun ganz auf die Bank rutschen, sein Kopf lag auf dem Hols ein arm hinter diesem und er starrte den weißen Paviliong an. ER wollte Richard sicherlich nicht beleidigen und es war auch eigendlich nett geneint doch er war nicht sehr gut darin sich richtig aus zu drücken, oft war seine Wortwahl mehr als nur bescheiden und das war auch ein Grund wieso er Kleidung so mochte, sie redeten nicht und noch weniger gaben sie wiederworte.
"Wenn du hellseher bist dann fang ich an für andere zu Schneidern." meinte er belustigt und stockte dann. er hatte angefangen nun gut noch nicht ganz aber in den ansetzen hatte er doch ihrgendwie angefangen er musste es nurnoch aus dem Stoff zaubern.
"Ich nehme es zurück, du bist Hellseher." meinte er kopfschüttelnt und Lachte leise, es wäre schon ihrgendwie interessant zu wissen was die zukunft bringen würde, auch wenn er sicherlich nicht alles wissen wollte. "Ich tippe ja immernoch auf ersteres zu viel Fernseher, das verblödet." neckte er den engländer mit gelassener Stimme und gähnte leie, den ganzen Schlaf hatte er noch nicht von sich geschüttelt.
"Ich versichere dir das es dich nicht gab nicht gibt, mal dich selber ausgenommen und nicht geben wird." meinte er und versuchte sich dieses mal am wahrsagen. er glaubte seinen worten was immer gut war damit die anderen das auch glaubten. Bei Richards letzten Worten schaute er auf und zog überrascht die augenbraun zusammen. "Was meinst du? Was soll mit mir los sein?" fragte er und hatte niocht den blassesten schimmer was der Blonde von ihm wollte.

_________________
Menschenschachfeld - Seite 3 Grunge10
Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Cheshire
Cheshire
Richard

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 15.03.10
Alter : 28

Charakter der Figur
Alter: 19
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: niemanden :3

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 7:34 pm

Richard war sich sicher, dass Juliano es bald wieder besser gehen würde...wenn man davon ausging, dass der unbekannte Fremde natürlich gleich empfand, gab er sich zu bedenken. Aber ließe sich da nicht was rütteln...? Als ob sein Körper ihn sagen wolle, dass ihn allein dieser Gedanke überförderte, schien sich für einen kurzen Moment alles zu drehen, doch nach dem er ein paar Mal geblinzelt hatte, legte sich das wieder, und er blickte seinen Kollegen erneut an, es tat gut, ihn wieder Lächeln zu sehen. Vielleicht konnte er sogar später unbesorgt ein Schläfchen halten, wenn er wusste, dass nun alles wieder in Ordnung war. Obwohl, sollte er wirklich gerade den Tag verschlafen, der dafür geschaffen war, Ideen zu sammeln...? Unmöglich, entschied er dann schließlich. Er? Des wahnsinns? Bezweifelte er stark, überlegte er mit einem Lächeln und erwiderte gelassen:
-"Viele, die man damals als verrückt bezeichnet hat, wie..." er hielt in seinen Argument inne, und schnippte mit den Finger, ihn wollte es einfach nicht einfallen, und setzte leise fort. "du weißt schon, der eine Wissenschaftler, von dem es nur das eine Bild gibt, auf den er die Zunge herausstreckt, und Picasso, gelten heute als Genies" erinnerte er ihn letztendlich und nickte um seine Aussage zu unterstreichen, nervös wippte er mit dem Fuß wie ein Hund mit dem Schweif. Richard fände es nicht schlimm, selbst wenn er verrückt wäre. Heute Morgen hatte er ja gedacht, er halluziniere, als der Junge mit dem Froschhelm in seinem Zimmer spazierte...er fragte sich, ob er wohl nun Spaß hatte, am Brunnen...aber als Froschmensch sollte er sich eigentlich überall wohl fühlen, wo es Wasser gab, schätzte er. Das seine "hellseherischen" Fähigkeiten schlichtweg aus einer geschärften Beobachtungsgabe und Feingefühl für menschliches Denken abstammt, würden ihn die meisten Menschen sowieso nicht zutrauen...und das war auch gut so. An dem Tag, andem sich die Menschen mehr dafür, als für seine Werke interessieren würden, wollte er nicht mehr Richard Kelly heißen. Das wäre dann der Tag seines Untergangs als Modekünstler...schauderhafter Gedanke, um nicht zu sagen abstoßend. Auf seine neckenden Worte schnaubte er verächtlich und zog eine gespielt beleidigte Schnute, während er seinen Kopf abwendete. "Ich schaue kaum Fernsehen...gerade deswegen, weil es einen zu sehr beeinflusst, wertester" erwiderte er lächelnd, auch wenn es wahr war, dass er kein Freund der großen Medien war, weil er sich selbst treu sein wollte, ohne Einfluss von außen. Er nickte kurz respektvoll, bevor er murmelte: "Danke, gleichfalls" Sein letzter Satz ließ ihn aber nochmals aufhorchen, und ihn durchdringend musterte, den Kopf schief, als könne er so besser in ihm hineinblicken, doch er schien völlig ahnungslos zu sein von seinem Glück. "Hm...ich werde es dir nicht verraten, sonst nehme ich dir ja die ganze Freude der Überraschung weg" meinte er locker und schüttelte lächelnd den Kopf. Das versprach, ausgesprochen interessant zu werden, dachte sich der Londoner und blickte zum Himmel hinauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliano
Team *.*
Team *.*
Juliano

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 02.04.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: Schüler

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 7:56 pm

Juliano schüttelte den Kop er hatte es weder böse noch sehr ernst gemein, natürlich gehörte zu jedem künstler ein gewisser wahnsin aber wie sagte man so schön, Genie und Wahnsinn liegen nah beieinander, er fand es sehr zutreffend erstrecht wenn er so jemanden wir Richard sah.
Eins fiehl ihm erst jetzt aud, er hatte noch kein einziges seiner Werke gesehen was er mehr als nur etws bedauerlich fand das er dem festen glauben besahs das Richards Werke alle samt sehr Kreativ seien mussten, er sagte selten Schön alleine deshalb nicht weil viele Menschen verschiedenes Schön fanden. Er mochte zum Beispiel die Mona Lisa nicht und andere hielten sie für ein Meisterwerk, es war nunmal alles geschmacks Sache.
"Du meinst Einstein oder? fragte er nach weil das er einizste Wissenschaftler war der auf seine sehr dürftige Beschreibung passte. "Und ich habe nie gesagt das es etwas schlechtes ist, etwas wahnsinn gehört doch zu jedem Künstler?" meinte er schulterzuckend und Lächelte breit. er fand seine worte gelungen und innerlich Klopfte er sich auf die schulter er war doch auch ein kleiner Poet, ok das war übertrieben aber egal.
"Es gibt aber auch wirklich Interessante Dokumentationen." meinte er überzeugt, ja Dokus waren seiner meinung nahc wirklic Interessant, er fand es toll neues Wissen zu erlangen, auf einem solchen weg jedenfalls. Ein leises schnaufen war von Lio zu hören, erst machte er ihn Neugierig und dann so etwas, er mochte nes nicht aber Richard hatte wohl seine Gründe dafür. Wie es wohl Alessio ging? Schon wieder dachte er an ihn und sein Gesicht hatte diesen gewissen weichen Ausdruck, er konnte es einfach nicht ändern an ihn zu denken, er hatte sich in seinen Kopf fest gesetzt und würde da warscheinlich nicht sehr bald weg gehen. Ob er noch ds Halsband trägt? Das war eine frage die ihn wirklich sehr Interessierte.

_________________
Menschenschachfeld - Seite 3 Grunge10
Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Cheshire
Cheshire
Richard

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 15.03.10
Alter : 28

Charakter der Figur
Alter: 19
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: niemanden :3

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 8:31 pm

Richard beachtete nun das Schachfeld mit mehr Interesse, doch ausnahmsweise kam ihn dazu kein modischer Gedanke, sondern ein anderer, nachdenklich beugte er sich vor, stützte die Ellebogen auf die Knie und das Gesicht auf den Händen. Er fragte sich, ob es wohl sehr schwer war, so als richtige Figur zu spielen, er hätte eindeutig zu viel Bammel, >gegessen< zu werden. Doch angenommen, er würde spielen...dann wäre er wohl ein Läufer, dass würde dann passen zu ihm. Schach hatte in seiner Familie schon immer eine große Rolle gespielt, und es war auch das Designerabzeichen seines Vaters, zwei Springer. Er blickte auf den Zipfel seines Hemdes und fuhr mit den Daumen darüber. Fast seine ganze Kleidung war Idee seines Vaters...er sagte immer, seine Familie sei seine größte Inspiration...was Richard nicht nachvollziehen konnte. Doch schnell kam er wieder aus seinen Tagträumen. Genau, so hatte er geheißen, Richard nickte.
-"Leider kann ich mir Namen von Wissenschaftlern immer schlechter merken als die von Künstlern" erwiderte Richard mit gespieltem Bedauern. Die Kunst und die Wissenschaft widersprachen sich andauernd, vor allem, weil Künstler versuchten Dinge zu erklären, die in einer Welt voller Wissenschaft unerklärlich sind...er selbst empfand Wissenschaft als äußerst uninteressant, so...kalt. "Und ja, so denke ich auch..." bestätigte er und erwiderte das breite Lächeln ruhig. Dokumentationen? Richard legte nachdenklich den Kopf schief, während er überlegte."Sicherlich tut es das" bejahte er, auch wenn er sein Umfeld schon seit er klein war interessanter fand...seine Schwester hatte ihn immer den Vogel gezeigt, wenn er sich lieber um die Pflanzen ihrer Mutter kümmerte, anstatt mit ihr zu fernsehen. Er verstand nicht, was daran so seltsam sein solle, aber seine Schwester war auch etwas eigen, wenn er sie auch bewunderte. Auf sein leises Schnaufen lächelte er, doch eiligst ließ er seine Mähne vorfallen,damit man seinen freudestrahlenden Ausdruck nicht vernehmen konnte,den er sich einfach nicht hatte verkneifen können, als er diesen Blick begegnete. Hach wie er sich schon darauf freute, dass eine Romanze anfing~ Richard erhob sich, nur um gleich wieder zurückzufallen, und seufzte, während ihm der Schwindel übermahnte, er hielt sich kurz die Augen zu, stets lächelnd, und erhob sich vom neuen. "Ich glaube, ich sollte mich langsam in meinem Zimmer begeben...mir einen bequemen Tag machen" seufzte Richard erneut. Das würde so langweilig werden...eine richtige Folter. "Ich hoffe aufrichtig, dass sich dein Problem löst, und es freut mich zu sehen, dass es dir ein wenig besser geht" meinte er in seinem typischen teilnahmlosen Tonfall. Das er hoffte, aus ihm und dem Fremden würde etwas werden, das behielt er jedoch gut für sich, mit trüben Augen, die vom Fieber kamen, blickte er auf seinen Designerkollegen hinab. So viel Inspiration, allein in diesen Blick, und er war krank! Das war fast ungeheuerlich!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliano
Team *.*
Team *.*
Juliano

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 02.04.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: Schüler

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 8:46 pm

Juliano Lachte leise, er konnte sich an sich schlecht Namen merken aber Einstein hatte ihn mal zu einem wirklich Extravagenten teil inspiriert, die weißen Locken die so wirr von seineem Kopf abstanden, ja er fand das so bekannte Bild des wissenschaftlers eine inspiration an sich.
Und schon wieder gerit er ins schwärmen für seine Werke. Er war viel zu selbst verliebt, dass würden andere vielleicht sgen, er jedoch fand es normal, da er es anderst nicht kannte. "Namen werden vergessen, Werke jedoch sind für die Ewigkeit." murmelte er eher zu sich selbst und staarte die Weißen und schwarzen ersatzfiguren an, falls es mal nicht genug Spieler waren.
Er mochte Schach, es war ein Logiches Spiel und wenn man verstand was passierte wirklich Interessant, sein Vorteil waren seine sonst so abscheulichen Augen, sie verrieten nie etwas und so schlug er jeden der ihn nicht kannte, jedoch hatte er weder gegen seinen Vater noch gegen seine mutter eine Chanze, sie waren einfach viel besser, außerdem verlor er viel zu schnell das Interesse erst recht wenn es für ihn schlecht aussah.
"Ich habe nohc kein eines deiner Werke gesehen." meinte der Italiener leise und man hörte die Trauer in seinen Worten, er fand es wirklich schade vor allem da es bestimmt eine wirklich tollte Sache wäre. Er hoffte, richi hatte überhaupt etwas von sich oder wenigstens Bilder. Von seinen werken gab es keine Bilder, der Grund so offensichtlich wie auch wieder nicht.
"Du kannst keine 5 Minuten still sitzen, wie willst du dir bitte einen bequemen Tag machen, Richi?" fragte er ernst und zog einen Mundwinkel zu einem schiefen lächeln in die höhe, es war eine gute Frage, seiner Meinung nach. "Ich danke dir." murmelte er leise und doch toternst.

_________________
Menschenschachfeld - Seite 3 Grunge10
Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Cheshire
Cheshire
Richard

Anzahl der Beiträge : 420
Anmeldedatum : 15.03.10
Alter : 28

Charakter der Figur
Alter: 19
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: niemanden :3

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDi Mai 25, 2010 11:05 pm

Richard spürte immer mehr, wie die Erschöpfung ihn einnahm, Gloria hatte Recht behalten, draußen zu sein an so einer frühen Stunde tat ihm nicht gut, die Hitze auf seinem Gesicht fühlte sich unerträglich an, und langsam fing er wieder an zu zittern. Wirklich Zeit für ihn, nach Hause zu gehen.
-"Da sprichst du mir aus der Seele, Papillon. Deswegen sind wir Künstler unsterblich" pflichtete er ihm in einem sanften, aber müden Flüstern bei. Es hätte sicher überzeugender geklungen, wäre er nicht krank gewesen, wirklich, die Krankheit machte seine ganze Ausstrahlung kapputt, dachte er sich beleidigt und strich sich das blonde, feine Haar nach hinten zurück. Er musterte nochmals Juliano, ja, er wirkte deutlich lebendiger, zwar scheinte die Sonne immer noch nicht, doch es hatte auf jeden Fall aufgehört zu regnen. Auf seine Worte winkte er gelassen ab. "Du wirst schon noch die Möglichkeit haben...ein Jahr ist eine lange Zeit~" versicherte er ihm genausoleise, er mochte Lautes nicht, es war so grob. Auf seine Frage, wie er sich wohl einen bequemen Tag machen wolle, wurde das Lächeln des Londoners breiter, gern hätte er sein Gewicht verlagert, doch dann wäre er hingefallen, er schwankte ja jetzt schon. "Ich schaffe das schon...irgendwie. Sonst wäre ich ja nicht Richard Kelly" verriet er ihn einem Wispern, als ob sein Name eine Geheimwaffe sei, die alle Probleme lösen konnte. Doch auf sein ernstes Danke, lächelte Richard plötzlich müde, seine Augenringe stachen deutlicher hervor, und der jadegrüne Blick seiner Augen verlor das banale, wie immer, wenn ihm irgenetwas ausnahmsweise nicht egal war, hatte er eine verblüffende Ähnlichkeit mit seinem gutmütigen Vater. "Nichts zu danken. Wahrscheinlich hast du mir mehr geholfen, als du denkst" erwiderte er sanft. Ja, so viel Inspiration auf einmal, dieser Himmel, und diese Liebe, und selbst dieses Schachfeld...nun spukten ihm tausende von Ideen in seinem Kopf. Erneut wurde sein Blick oberflächlich und sein Lächeln arrogant, er mochte es nicht auf die Dauers so ernst und traurig zu sein...es brachte nur Falten. "Also dann...man sieht sich, schätze ich. Adieu" er winkte mit seinen Fingern, warf ihn noch einen letzten Blick zu, bevor er in aller Ruhe, wenn auch schwankend, zu seiner Gloria zurückging.

tbc: Richards Zimmer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliano
Team *.*
Team *.*
Juliano

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 02.04.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: Schüler

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyMi Mai 26, 2010 6:44 pm

Julano nickte leicht und schloss die Grünen Sapiere die er seine Augen nannte wieder. Seine Werke würden sicherlich länger auf der erde weilen als er und es wäre durchaus schön wenn einige von ihnen in einem Museum stehen würden.
Modemusen waren etwas wundervolles er war schon in einigen und hatte dort eine Menge an inspiration bekommen, doch viel schöner waren sie an dem menschen, denn nur der passende Mensch machte ein Werk vollkommen. Wenn man ein kleid an der falschen person zeigte dann machte dieses nicht halb so viel her wie an der richtigen. darum mochte er auch keine Models , sie warn nur kleiderständer und manchmal genau so leblos.
"Ich hoffe es doch und wenn du Bilder hast dann immer her damit." meinte er gelassen und setzte die dunkle Sonnenbrille wieder auf, da sich langsam aber sicher die sonnen in die höhe zog und es um einiges Heller wurde. "Dann nenne ich dich ab jetzt Giovanni." meinte er lachtend denn er glaubte immernoch nicht daran das er still sitzen würde und es war ein bekannter Italienischer Name. Er hob langsam den Arm zum abschied machte jedoch keine Anstalten auf zu stehen und selber zu gehen. Nein so schnell wollte er diesen Ort nicht verlassen auch wenn er hunger hatte.
"Man sieht sich." keinte er noch leise und schloss dann wieder die Augen und lies seine Gedanken weiter abdriften, wo sie hingingen war ja wohl klar.

_________________
Menschenschachfeld - Seite 3 Grunge10
Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Juliano
Team *.*
Team *.*
Juliano

Anzahl der Beiträge : 456
Anmeldedatum : 02.04.10

Charakter der Figur
Alter: 17
Größe: 1,85 m
Master/Honey von: Schüler

Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 EmptyDo Mai 27, 2010 3:33 pm

Einige Zeit saß der Italiener noch auf der Bank und dachte über den gestrigen Tag nach, es war viel passiert und er berreute nichts davon, ok er bereute eigendlich nie etwas aber das war nicht der Punkt. Langsam erhob sich der Desinger und strich sich durch das wie immer wirre braune Haar. Er war hungrig sicher, abe er wollte noch nicht unter Menschen, ihrgedwie hatte er de merkwürdigen drang eine weile alleine zu sein. Ein letztes mal schweifte sein Blick das Schachfeld und er seufste murrend auf. Ihm ging es besser sicher aber er war immer noch nicht auf der Höhe.
Mit langsam, gähnend langsamen Schritten machte er sich auf den Weg, jedoch wusste er nicht wirklich wo er hin wollte. An einen Ruhigen Ort und wenn er sich recht erinntert war auf dem Weg hier her ihrgendwo ein großer Kischbaum. Seine linke hand verschwandin seiner manteltasche und holte einen I-pod raus. Ohne weiter nach zu denken stöpselte er die Kopfhörer in seine Ohren und stellte die Musik ein. Eine welle ruhe überschwamm ihn als die Laute Stimme aus den Hörern erklung.

(tbc: Kirschbaum)

_________________
Menschenschachfeld - Seite 3 Grunge10
Outfit
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Menschenschachfeld - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Menschenschachfeld   Menschenschachfeld - Seite 3 Empty

Nach oben Nach unten
 
Menschenschachfeld
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Be my Master :: Das Schulgebäude :: Schulgelände :: Schulgarten-
Gehe zu: